Deilinghofen

Lieder und Texte zum Überleben und Lachdenken

Arno Backhaus

Arno Backhaus

Foto: Annabell Jatzke

Der Liedermacher Arno Backhaus sorgte zum 110-Jährigen für ein heiteres Fest der Frauenhilfe.

Deilinghofen. Als eine „vitale Jubilarin“ beschrieb Pfarrer Manuel Janz die Frauenhilfe der evangelischen Kirchengemeinde Deilinghofen, die mit dem Jahresfest ihr 110-jähriges Bestehen feierte. Der Saal im Martin-Luther-Haus war sehr gut gefüllt, schließlich wollte sich keine der Damen das besondere Fest entgehen lassen. Nach der Begrüßung stärkten sich die Frauen mit frischem Erdbeerkuchen, denn anschließend wartete allerhand Programm auf sie.

Zunächst wurden die Geburtstagskinder des vergangenen Monats geehrt, bevor Elke Dodt auf die Bedeutung der Frauenhilfe einging. Die evangelische Frauenhilfe Deilinghofen hat derzeit rund 100 Mitglieder, von denen zu den monatlichen Treffen jeweils etwa 60 Frauenhilfsschwestern und weitere Gäste kommen. Dann erfahren die Frauen Gemeinschaft, reden über Gott und die Welt und informieren sich über viele interessante Themen – und das alles unter dem Segen Gottes.

Lob für eine lebendigeund kreative Gemeinschaft

Natürlich sprach auch Pfarrer Manuel Janz ein paar Worte. Er schaute zunächst in der Geschichte zurück. Die evangelische Frauenhilfe Deilinghofen wurde zu einer Zeit gegründet, in der Deutschland noch einen Kaiser hatte und Deilinghofen noch selbstständig war. Janz lobte zudem die lebendige, kreative Gemeinschaft.

Laut Janz ist das einerseits Gottes Geschenk und anderseits aber auch der Verdienst der engagierten Mitarbeiterinnen im Vorstand der Frauenhilfe. „Wir sind dankbar, dass sie sich einsetzen“, sagte der Pfarrer in Richtung der Amtsträgerinnen, die er mit einem Gutschein belohnte. Aber nicht nur die Mitarbeiterinnen wurden für ihren tatkräftigen Einsatz belohnt, schließlich wird das Jahresfest auch stets für Jubilarehrungen genutzt.

In diesem Jahr wurden Elke Dodt (10 Jahre), Ursula Begerow (15 Jahre), Rosemarie Hückelheim (20 Jahre), Waltraud Witt (35 Jahre), Inge Hellmann (40 Jahre) und Ingrid Stenner (45 Jahre) geehrt. Nicht anwesend und daher im Nachhinein ausgezeichnet werden Marlene Winkler (25 Jahre), Gisela Weifenbach (50 Jahre) und Ursula Franke (60 Jahre).

Als Höhepunkt des Nachmittags erwartete die Damen schließlich der Auftritt von Arno Backhaus. Der christliche Liedermacher, Autor und Aktionskünstler präsentierte sein Programm „Humor ist der Knopf, der verhindert, dass der Kragen platzt“ und strapazierte damit die Lachmuskeln. Lustige Geschichten, Gesangseinlagen – alles wechselte sich ab. „Ich lache gerne über meine eigenen Witze“, sagte Backhaus, der die Deilinghofer Frauen über die Vorzüge des Lachens aufklärte.

Arno Backhaus auch in der Stephanuskirche

Am Abend gab Backhaus ein zweites Gastspiel in Hemers Osten. In der Stephanuskirche trat er öffentlich mit seinem Programm „Lieder und Texte zum Überleben und Lachdenken“ auf. Dabei konnten die über 120 Besucher sich auf einen Konzertabend mit christlicher Comedy und Tiefgang freuen. Humorvolle Spontanität, aufrüttelnde Texte, nachdenkliche Ansagen, textstarke Lieder und mutige Stellungnahmen machten dabei das Programm aus, das sich als gezielter und geballter Angriff auf Verstand und Zwerchfell verstand.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben