Feuerwehr

Neue Telefonnummer für den Krankentransport

Die Feuerwehr hat eine neue Nummer für Krankentransporte. 

Die Feuerwehr hat eine neue Nummer für Krankentransporte. 

Foto: Carmen Ahlers

Hemer.  Am 1. April ändert sich die Telefonnummer für den Krankentransport.

Auch in Hemer wird die bundeseinheitliche Rufnummer für den Krankentransport eingeführt. Das heißt, die Anforderung eines Krankentransportes erfolgt von Hemer ab 1. April nur noch unter 02372/19222. „Sonst wurden die Transporte über die Feuerwehr bestellt, die das dann an die Leitstelle nach Lüdenscheid weitergegeben hat. Jetzt erfolgt der Weg direkt“, erklärt Markus Heuel, Leiter der Feuerwehr. Wenn die Anforderung in Lüdenscheid eingehe, werde der erste verfügbare Wagen losgeschickt, so Heuel weiter. Die bundeseinheitliche Telefonnummer ist rund um die Uhr erreichbar.

Die Feuerwehr hat Flyer drucken lassen, die in den Einsatzfahrzeugen mitgeführt werden und auch im Foyer des Rathauses ausliegen und an Hemeraner Ärzte geschickt wurden. Es wird genau erklärt, welche Nummer die richtige ist – die 112 als Notruf oder die 19222. Im Notfall – zum Beispiel bei einem Feuer, bei Unfällen und lebensbedrohlichen Verletzungen, bei bewusstlosen Personen, einem Herzinfarkt oder Schlaganfall muss die 112 ins gewählt werden.

Transporte zum Hausarzt oder zur Dialyse

Krankentransporte sind zum Beispiel Transporte zum Hausarzt, zur Dialyse oder Einweisungen vom Hausarzt oder dem ärztlichen Bereitschaftsdienst. Krankentransportwagen sind abgespeckte Rettungswagen, mit denen normalerweise keine Schwerverletzten gefahren werden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben