Feuerwehr

Rettung aus verrauchtem Treppenhaus

Mit 59 Einsatzkräften war die Feuerwehr unterwegs.

Mit 59 Einsatzkräften war die Feuerwehr unterwegs.

Foto: Privat

Defekte Heizungsanlage sorgt für Großeinsatz an der Hauptstraße. Zwei Personen werden gerettet.

Hemer. Zwei Personen hat die Feuerwehr am Donnerstagmorgen gegen 1 Uhr aus einem verrrauchten Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße gerettet. Ein technischer Defekt an der Heizungsanlage hat vermutlich laut Feuerwehr die Rauchentwicklung im Haus verursacht. Die Blauröcke waren mit einem Großaufgebot von 59 Einsatzkräften unterwegs – die Einsatzstelle lag direkt gegenüber der Feuer- und Rettungswache.


Gegen 0.45 Uhr ging bei der Feuerwache der Notruf ein. Die Bewohner schilderten, dass das Treppenhaus verraucht sei und sich noch Personen im Gebäude befinden würden. Die Kreisleitstelle alarmierte daher neben der Hauptwache auch die Löschzüge Mitte, Ost und Nord sowie einen Notarzt und zwei Rettungswagen.Beim Eintreffen hatten sich vier der sechs Bewohner bereits nach draußen gerettet, zwei Personen befanden sich noch im Gebäude.

Im Treppenhaus haben die Einsatzkräfte eine deutliche Rauchentwicklung wahrgenommen. Umgehend wurde ein Trupp unter Atemschutz zur Menschenrettung in das Gebäude geschickt und konnte die beiden Personen über das Treppenhaus retten. Dabei kamen so genannte Fluchthauben zum Einsatz, die die Personen vor dem giftigen Rauch schützen. Zwei weitere Trupps gingen laut Feuerwehr zur Brandbekämpfung vor, konnten jedoch zunächst kein Feuer entdecken.

Im Keller des Hauses wurde schließlich die Heizungsanlage für den Grund der Verrauchung ausgemacht. Ein offenes Feuer gab es dort aber nicht und die Rauchentwicklung hatte schon deutlich nachgelassen. Die Feuerwehr lüftete das Gebäude mit einem Überdrucklüfter und rief einen Schornsteinfeger zur Überprüfung der Heizung. Nach gut 90 Minuten konnten die letzten, der insgesamt 59 Einsatzkräfte, wieder einrücken. Für die Dauer des Einsatzes wurde die Hauptstraße voll gesperrt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben