Senioren

Zeitreise vom alten VW Käfer bis zum Badeofen mit Zinkwanne

Das Altenheim Hermann von der Becke feierte sein Sommerfest mit einer Reise in die Vergangenheit

Das Altenheim Hermann von der Becke feierte sein Sommerfest mit einer Reise in die Vergangenheit

Foto: Ralf Engel

Hemer.   Das Altenheim Hermann von der Becke weckt beim gut besuchten Sommerfest Erinnerungen an die „gute alte Zeit“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auf eine Reise in die „gute alte Zeit“ nahm das Altenheim Hermann von der Becke am Samstag die Bewohner und zahlreichen Besucher mit. Die Entdeckungstour führte von einem alten VW Käfer über einen Schwalbe-Roller, einen alten Badeofen mit Zinkwanne bis zu historischen Gartengeräten. Überall gab es Stationen aus dem Leben, die Erinnerungen an die Kindheit weckten. Erinnerungsfotos durften nicht fehlen.

Festeröffnung miteinem Gottesdienst

Nach einem von Pastorin Dolores Oberfohren gehaltenen Gottesdienst eröffnete die Diakonie Mark-Ruhr ihr traditionelles Sommerfest, und Altenheimleiterin Gudrun Chrzanowski war froh, dass nach einigen organisatorischen Improvisationen im Vorfeld ein buntes Programm geboten werden konnte, das auch viele Gäste anlockte. Das Atrium und Zelte wurden zum Café, in dem die Band Woodmen auch musikalisch mit Oldies und Schlagern auf Zeitreise ging. Die Sitztanzgruppe und eine Playbackshow gehörten zum Unterhaltungsprogramm. An einem Kreativstand boten die Bewohner Handgemachtes an. Bei einer Tombola gab es zahlreiche Gewinne.

Erinnerungen weckte auch der Film „Rendezvous unterm Nierentisch“ mit Werbefilmen aus den 50er Jahren. Schon Tradition hatte der musikalische Abschluss des Festes mit einem Trompetensolo.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben