Herdecke. Laufen, Walken, Radfahren: Bei Spendenlauf des Salons Rani waren so viele Teilnehmer unterwegs wie noch nie.

80 Teilnehmende haben sich auf den elf Kilometer langen Weg beim großen Spendenlauf gemacht, den der Herdecker Salon Rani wieder zugunsten des Hagener Hospizes veranstaltete. Die Teilnehmerzahl bedeutete einen neuen Rekord.

Verkehr kam kurzfristig zum Erliegen

In drei Gruppen starteten nacheinander die Teilnehmenden des Sonntagsspaziergangs, der Walkingrunde und des Laufes, letztere begleitet von der Fahrradtruppe. Der Getränkestopp nach ca. 6,5 Kilometern war bei den sommerlichen Temperaturen sehr willkommen. Die letzten Meter legten alle Teilnehmenden gemeinsam zurück und brachten so den Verkehr in der Hagener Rheinstraße kurzfristig zum Erliegen.

Spendendose gefüllt

Am Hospiz angekommen, wurden alle begeistert empfangen. Der Grill war auch schon in Aktion. Die Spendendose wurde großzügig bedacht, so die Mitteilung der Veranstalter, „wie auch im Vorfeld bereits von der Kundschaft des Salons“. Inklusive der bereits überwiesenen Spenden habe sich das Hospiz über rund 3800 Euro freuen können.