Wetter/Herdecke/Ennepe-Ruhr. Lebensgefährlich verletzter Rüde lebt im Tierheim Witten/Wetter/Herdecke wieder auf. Hundetrainerinnen möchten mit Aktion am Freitag helfen.

Der Schäferhund legt den Ball ab und tritt wartend ein paar Schritte zurück. Offen und freundlich blickt das Tier in die Kamera. Der aktuelle Beitrag auf der Facebook-Seite des Tierheims Wetter-Witten-Herdecke macht Hoffnung. Denn noch Mitte November sah es so aus, als würde Dries, so der Name des Hundes, nicht überleben. Der dreijährige Rüde war schwer misshandelt und lebensgefährlich verletzt aufgegriffen worden, musste zwei Notoperationen überstehen. Mit einem Spendenwalk für Dries am 1. Dezember möchten zwei Hundetrainerinnendas Tierheimunterstützen.