Herdecke. Das ist mal ein Unterricht der anderen Art: Das WDR-Funkhausorchester rückte in Herdecke an - zur Freude der Realschüler und Gymnasiasten.

Auf Initiative der Werner Richard – Dr. Carl Dörken Stiftung, hat sich das WDR Funkhausorchester bei einem von insgesamt sechs in diesem Jahr in NRW stattfindenden WDR-Battles im Werner Richard Saal in Herdecke niedergelassen.

20 Musikerinnen und Musiker des WDR Funkhausorchesters forderten am Freitag rund 200 Schülerinnen und Schüler der Friedrich Harkort Schule sowie der Realschule am Bleichstein zu einem WDR Musik-Battle heraus.

Drei achte Klassen der Realschule und 4 Klassen des Gymnasiums traten jeweils gegeneinander an. Aus einem Medleys aktueller Popsongs mussten die einzelnen Lieder erkannt werden, für die Schülerinnen und Schüler kein Problem, rückwärts gespielt etwas schwieriger, aber auch damit wurde man fertig. Ein Musical pantomimisch darstellen oder Gaming-Soundtraks erkennen, war für die Achtklässler quasi selbstverständlich.

Der jährlich stattfindende WDR Musik-Battle gehört zum Programm „WDR macht Schule“, mit dem der WDR einen Beitrag leistet, um Kinder und Jugendliche an klassische Musik und Konzerterlebnisse heranzuführen. Das hat in Herdecke bestens funktioniert, die wenigsten der anwesenden Schülerinnen und Schüler hatten schon einmal live ein Konzert gehört, geschweige denn ein klassisches. Ausnahmslos alle waren erstaunt darüber, wie laut zwanzig unverstärkte Streich- und Blasinstrumente seien können und fanden das dementprechend echt cool.