Bauen

Ausbau bei Glasfasern in Wetter gewinnt Tempo

Unscheinbare Leitung mit viel Potenzial: Per Glasfaser bekommt man aktuell bis zu 1 Gigabit pro Sekunde ins Haus.

Unscheinbare Leitung mit viel Potenzial: Per Glasfaser bekommt man aktuell bis zu 1 Gigabit pro Sekunde ins Haus.

Foto: kynny / Getty Images

Wetter.  Es gibt in den nächsten Wochen einige Baustellen im Stadtgebiet, zum Teil für den Glasfaserausbau. Dafür sind einige Straßen halbseitig gesperrt.

Die Stadt Wetter hat für die kommenden Wochen mehrere Baustellen angekündigt. Los geht es am Montag, 25. Oktober, in Grundschöttel. Dort werden im Bereich ab Grundschötteler Straße Haus Nr. 45 bis Am Schlebusch Haus Nr. 2 und ab Am Schlebusch Haus Nr. 2 bis Im Steinhausen Haus Nr. 2 Tiefbauarbeiten für den Glasfaserausbau der Telekom durchgeführt. Dafür muss die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden. Die Baustelle zieht sich voraussichtlich bis zum 10. Dezember.

Aus dem gleichen Grund wird Im Steinhausen bis Schlebuscher Straße/ Ecke Im Steinhausen und ab Im Steinhausen Ecke Am Schlebusch bis Im Steinhausen Haus Nr. 6 und ab Schlebuscher Straße Ecke Im Steinhausen bis Schlebuscher Straße Haus Nr. 87 sowie ab Schlebuscher Straße Haus Nr. 87 bis Am Hülsey Haus Nr. 15c ab dem 1. November bis wahrscheinlich zum 24. Dezember die Fahrbahn halbseitig gesperrt.

Eine Wanderbaustelle in drei Bauabschnitten ist ab dem 2. November an der Bergstraße im Bereich oberhalb der Stuckenholzstraße und Danziger Straße sowie unterhalb der Bredtstraße geplant. Dort wird der Parkstreifen ausgebaut, deshalb muss die Fahrbahn halbseitig gesperrt werden.

Zusätzlich kommt es ab dem 2. November an der Gartenstraße in Höhe Haus Nummer 15 zu Behinderungen. Dort finden Tiefbauarbeiten für den Kanalhausanschluss statt. Das bedeutet, dass die Fahrbahn ebenfalls halbseitig gesperrt wird und es ein Halteverbot gegenüber der Baustelle gibt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herdecke / Wetter

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben