Geschäftswelt

Borggräfe zieht in Grundschötteler Homann-Räume

Maklerin Sarah Kling stellte den Kontakt zur Bäckerei Borggräfe her und ist überzeugt von dem Konzept der Geschäftsführer Daniel Purpur (links) und Dr. Patric Sondermann.

Maklerin Sarah Kling stellte den Kontakt zur Bäckerei Borggräfe her und ist überzeugt von dem Konzept der Geschäftsführer Daniel Purpur (links) und Dr. Patric Sondermann.

Foto: RuhrMaklerei

Grundschöttel.   Filiale im Rewe-Markt bleibt. Am zweiten Standort in Grundschöttel soll es künftig Torten und Eis geben.

Die gute Nachricht vorweg: Schon bald werden die leerstehenden Café- und Geschäftsräume der ehemaligen Bäckerei Homann an der Grundschötteler Straße 93 wieder neu belebt. Die Bäckerei Borggräfe, die bereits im benachbarten Rewe-Markt eine Filiale betreibt, zieht dort ein und wird das Angebot der Filiale ergänzen.

Maklerin überzeugt vom Konzept

Immobilienmaklerin Sarah Kling vom heimischen Unternehmen RuhrMaklerei, die von Hauseigentümerin Karin Homann mit der Suche nach einem Nachmieter beauftragt worden war, ist von dem Borggräfe-Konzept sehr angetan und davon überzeugt, dass es „sicher eine Stadtteilaufwertung mit sich bringen wird“. Während in der angestammten Filiale im Rewe-Markt künftig schwerpunktmäßig Brötchen verkauft werden, soll es in Ergänzung dazu am neuen Standort Torten und Eis geben. Für Karin Homann, die nach Aufgabe ihrer Traditionsbäckerei in Wetter eine neue Heimat an der Ostsee gefunden hat, sei die Nachfolge eine echte Herzensangelegenheit gewesen, versichert Sarah Kling.

„Die Mieterauswahl hat Frau Homann mit viel Bedacht getroffen und ist nun auch überaus erfreut“, sagt Sarah Kling. Denn es habe durchaus zahlreiche konkrete Interessenten für die Geschäftsräume gegeben – unter anderem auch einen Interessenten, der dort Büroräume einrichten wollte. „Aber der persönliche Bezug zum Unternehmen Borggräfe und das Wissen, dass Bäckerei- und Caféräume damit in guten Händen sein würde, haben den Ausschlag gegeben“, so Sarah Kling weiter. So kontaktierte die Maklerin im Auftrag von Karin Homann zuallererst die Bäckerei Borggräfe GmbH. „Dort war man zunächst einmal positiv überrascht, aber die Geschäftsführer konnten sich das direkt vorstellen“, erinnert sich Sarah Kling.

Die Bäckerei Borggräfe wurde 1928 gegründet und wird mittlerweile in dritter Generation geführt. Am Stammhaus in Sprockhövel werden täglich über 150 Produkte frisch hergestellt – wobei das umfassende Sortiment vom Heidebrot über das Chia- und Kornhausbrötchen sowie den klassischen Streuselkuchen bis hin zur fünfstöckigen Hochzeitstort reicht. Das Unternehmen unterhält 15 Filialen in Städten des Ennepe-Ruhr-Kreises sowie in Hagen und Wuppertal. Borggräfe bildet auch aus – in den Berufen Bäcker und Fachverkäufer(in) im Lebensmittelhandwerk.

Nach Unterzeichnung des Mietvertrages müssten Café und Backstube zunächst einmal einer Grundreinigung unterzogen werden, berichtet Sarah Kling. „Dann werden die Räume in Teilen renoviert und auch neu eingerichtet. Derzeit ist eine Innenarchitektin mit der Planung beschäftigt. Mit der Eröffnung des neuen Cafés kann man also im Frühsommer rechnen“, blickt die Maklerin voraus.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben