Country-Nacht

Der „Wilde Westen“ in der Schützenhalle

Foto: Privat

Wetter.   Die große Country-Nacht des SV Wengern-Oberwengern im Schützenheim an der Voßhöfener Straße zog Gäste aus nah und fern an.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Endlose Prärieweiten an den Wänden, angebundene Pferde, Strohballen, Bierfässer und Staatenflaggen – so ist der erste Eindruck, den Besucher der zehnten Country- Nacht des SV Wengern-Oberwengern haben, als sie das Schützenheim an der Voßhöfener Straße betreten.

An dem Ort, wo sonst sportliches Schützentraining mit sehr teuren Sportwaffen durchgeführt wird, booten die „Big ‘S’ Linesdancer“ des Vereins, unter der Federführung von Dietmar Steinke, erneut den Eindruck eines echten Wild West Saloons auf, in dem mit viel Liebe und Geschick stilechte und lebensnahe Utensilien plaziert wurden.

Nach und nach füllte sich der Saloon mit Cowboyhüten und Stiefeln von Vertretern jeden Geschlechts und Alters, bis letztendlich 140 Besucher an der Theke und vor der Bühne den Start des Jubiläums der Country Nacht erwarteten.

Die angereisten Linedancer, die nach den Autokennzeichen zu urteilen, aus weiten Teiles des Landes kamen, starteten bei den ersten Klängen der Band „Desert Style“ erst etwas zaghaft, dann aber heftig durch.

Rock-Songs der 70er und 80er

Schon nach wenigen Songs waren der Cocktailstand und der Grill von vielen Cowgirls und Cowboys umlagert, um erste Pausen einzufordern.

Nach dem Essen konnten noch die Angebote des, nach Angaben des Anbieters, ältesten Western Shops Deutschlands, „Silverado“, begutachtet werden, der mit einer großen Auswahl an Westernbekleidung und Accessoires aufwartete.

Angedachte Ruhe für die Besucher musste der Veranstalter aber im Großen und Ganzen verneinen, denn in den Pausen der Country Band „Desert Style“ übernahmen auf gleicher Bühne die Musiker der „Rocking Oldstars“, einer Cover Chaper Band aus Hagen, kurzerhand die Instrumente und brachten die Gäste mit ebenfalls amerikanischen Rock-Songs der 70er und 80er weiter zum Schwitzen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben