Veranstaltung

Drei Tage Urlaub vor der Haustür bei „Herdecke karibisch“

Am Wochenende läuft die zweite Auflage für das Festival „Herdecke karibisch“.

Am Wochenende läuft die zweite Auflage für das Festival „Herdecke karibisch“.

Foto: Veranstalter

Herdecke.  Zum zweiten Mal lockt das Festival „Herdecke karibisch“ in die Fußgängerzone. Am Wochenende gibt es Cocktails, exotisches Essen, Strand und mehr.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Sommer wird karibisch – auch zuhause: Zum zweiten Mal findet nun das Festival „Herdecke karibisch“ statt. Von Freitag bis Sonntag, 16. bis 18. August, sollen sich Besucher in der Fußgängerzone (Hauptstraße)b wie am Strand fühlen – ganz ohne Flugtickets oder schweres Gepäck. So schreibt es der Ausrichter, die Beach Projekt Veranstaltungs GmbH aus Dortmund.

Urlaub vor der Haustür lautet das Motto, wenn bei hoffentlich warmen Sommertemperaturen Gäste an der Cocktailbar kühle Getränke bestellen. Ob ausgefallene Kreationen oder der klassische Caipirinha, laut Veranstalter soll es vielfältige und fruchtige Erfrischungen geben. Für den kleinen oder großen Hunger stehen exotische Essensstände bereit. „Am Freitag zur Eröffnung wartet eine Rumprobe mit ausgefallenen Sorten der Karibik auf die Gäste“, erläutert Julian Nassiem al Bosta vom Veranstalter-Team.

Spielmöglichkeiten im Sand

Für das karibische Flair in Herdecke soll ein Strand mitten in der Fußgängerzone sorgen: „80 Tonnen Sand und jede Menge Liegestühle laden ein, sich in die Sonne zu legen und die Füße im Sand baumeln zu lassen“, sagt Simon Stemmer vom Beach-Projekt. Wer an diesem exotischen Wochenende in der Innenstadt mal etwas Neues ausprobieren möchte, hat dabei die Möglichkeit, Kokosnuss-Boccia auf dem Sand zu spielen.

Direkt am Strand steht die Livebühne, auf der mehrere lateinamerikanische und brasilianische Musikformationen die Zuschauer unterhalten wollen. Freitag und Sonntag tritt die „Furumba Band“ auf, am Samstag ist die Gruppe „Latino Total“ an der Reihe . Neben Musik aus ihrer Heimat spielen die Musiker auch moderne Sommerhits – „Tanzen im Sand ist natürlich erlaubt. Nein, sogar erwünscht!“, schreibt der Veranstalter.

Angebote für Kinder und Erwachsene

Auch für die kleinen Gäste seien Spaß und Abwechslung am Familiensonntag garantiert. Mädchen und Jungen können beispielsweise Sandburgen bauen oder sich als Piraten schminken lassen. Die Idee: Während die Eltern in den Liegestühlen die Sonne genießen, können die Kinder sich durch eine Verkleidungskiste wühlen oder auf Schatzsuche gehen. Wobei Mama und Papa auch dabei mitmachen können.

Ein weiteres Angebot bei dem Festival: Am Samstag verwandelt sich der Strand in einen Beachvolleyballplatz. Mit mehreren Teams kann jeder – ob qualifizierter Profi oder interessierter Anfänger – beim Turnier kostenfrei mitmachen. Wenn die Fläche nicht für eine Partie genutzt wird, können dort die kleinen Sportler die Volleybälle fliegen lassen.

Merke: Das Angebot von „Herdecke karibisch“ richtet sich an die ganze Familie. Dabei hat der Veranstalter nach eigenen Angaben eng mit der Stadt Herdecke zusammengearbeitet. Der Eintritt ist frei, Kosten fallen für das exotische Essen oder frische Cocktails an.

Die Beach Projekt Veranstaltungs GmbH organisiert seit Jahren die Festivalreihe „Karibische Feste“. Seit 2012 will die Dortmunder Firma in verschiedenen Städten an einem Wochenende unmittelbar in der Fußgängerzone „eine traumhafte Urlaubslandschaft mit Palmen, feinstem Sand, Beachvolleyball und mehr“ gestalten. Den Auftakt 2018 in Herdecke etc.

Wer sich für das Beachvolleyball-Turnier anmelden möchte, schreibt dem Veranstalter eine E-Mail (an kontakt@beachprojekt.de).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben