Verkehr

Geänderte Startzeiten von Schulen entlasten alle Bürger

VER-Busse auf Dienstfahrt.

VER-Busse auf Dienstfahrt.

Foto: WP

Die UWG und die Piraten im Ennepe-Ruhr-Kreis haben sich zum Wunsch von VER geäußert, über einen entzerrten Schulbeginn Busse und Geld zu sparen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Kreistagsfraktion von Freien Wählern und Piratenpartei im Ennepe-Ruhr-Kreis begrüßt die Veränderung der Schulanfangszeit beim Berufskolleg Ennepetal. Dies ermögliche der VER eine Staffelung der Fahrten und dadurch weniger Busfahrten, um die Schüler zu transportieren. Pro eingespartem Bus und Jahr könnten so rund 100.000 Euro gespart werden.

„Der Kreistag hat am Montag in einem gemeinsamen Antrag von SPD, Grünen, DIE LINKE und FWEN/Piraten die Bedeutung dieser Optimierung für den Busverkehr im EN-Kreis unterstrichen“, schreiben UWG und Piraten. Dadurch könne der Zuschussbedarf für die VER gesenkt und das Unternehmen wirtschaftlich stabilisiert werden. Das Unternehmen gehöre zu 100 % dem EN-Kreis. Die Fraktionen hätten jedoch auch klar gestellt, dass Qualität und Attraktivität des Angebots nicht leiden dürften. Neben der Einsparung von klimaschädlichem CO² könne durch die Optimierung das Geld der Bürgerinnen und Bürger sinnvoller ausgegeben werden. Die Kreistagsfraktionen hätten in ihrem nun beschlossenen Antrag betont, dass auch bei weiteren Anpassungen intensive Vorgespräche mit den beteiligten Schulen zu führen seien.

Nächsten Monat soll es ein Verkehrs-Gespräch mit den beiden weiterführenden Schulen in Wetter geben.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben