Feuerwehr

Heiße Ostertage halten Herdecker Wehr in Atem

In einer scharfen Linkskurve kommt ein Pkw aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab, überschlägt sich dort und bleibt auf dem Dach liegen.

In einer scharfen Linkskurve kommt ein Pkw aus ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab, überschlägt sich dort und bleibt auf dem Dach liegen.

Foto: Alex Talash

Herdecke.   Sechs Einsätze für die Freiwillige Feuerwehr in Herdecke. Verkehrsunfall auf der Wittener Landstraße.

Die ehrenamtlichen Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Herdecke waren über die Osterfeiertage sechs Mal im Einsatz und insbesondere am Abend des Karfreitag und am Ostersamstag stark gefordert.

Am Karfreitag ging es um 21.45 Uhr mit einem First Responder Einsatz (Patientenerstversorgung) am Schraberg los. Hier wurde ein Patient bis zum Eintreffen des Krankenwagens erstversorgt.

Kradfahrer verletzt bei Wildunfall

Kurz darauf musste der Rettungsdienst auf der Ender Talstraße, Höhe Abfahrt Kirchende, abgesichert werden. Hier hatte sich ein Wildunfall ereignet. Ein Kradfahrer verletzte sich dabei leicht und musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Die Wehr sicherte die Einsatzstelle.

Kurz danach wurde ein Verkehrsunfall mit eingeklemmten Personen von der Wittener Landstraße gemeldet. Dort war ein Nissan-Fahrer aus unbekannten Gründen von der Fahrbahn abgekommen und lag mit seinem Fahrzeug auf dem Dach im Straßengraben. Der Fahrer konnte sich vor Eintreffen der Feuerwehr mit seinem Hund eigenständig befreien. Vor Ort wurde der Patient vom Rettungsdienst behandelt und zum Ausschluss schwerer, innerer Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle. So wurde der Brandschutz sichergestellt und die Einsatzstelle ausgeleuchtet.

Gefahr für Spaziergänger

Ein nicht mehr standfester Baum gefährdete am Samstag um 13 Uhr die Spaziergänger an der Kemnade. Die Feuerwehr rückte mit einem Hilfeleistungs-Löschgruppenfahrzeug aus. Mit der Seilwinde des Fahrzeuges und einer zusätzlichen Umlenkrolle wurde der Baum angeschlagen und schließlich von den Baumfällexperten der Feuerwehr mit der Motorsäge beseitigt. Danach war der Osterspaziergang für die Bürger an der Kemnade wieder gefahrlos möglich.

Eine hilflose Person in einem Aufzug wurde am Samstag um 16.23 Uhr aus der Wetterstraße gemeldet. Bei Eintreffen der Feuerwehr war die Person bereits befreit. Der Aufzug wurde stillgelegt.

Waldbrand gemeldet

Eine Bürgerin aus Wetter meldete dann am Samstag um 21.04 Uhr einen Waldbrand in der Nähe von Haus Mallinckrodt. Ein Löschzug der Feuerwehr rückte aus und stellte zeitgleich mit der Polizei fest, dass in der Nähe des Hauses Mallinckrodt ein genehmigtes Osterfeuer abgebrannt wurde. Auf der Wetterstraße traf man ebenfalls auf die Kameraden der Feuerwehr Witten. Diese waren kurz zuvor ebenfalls zu einem unbekannten Feuer alarmiert worden. Nach Abstimmung mit allen Einsatzbeteiligten und einer weiteren Erkundung im Wald wurde der Einsatz durch den diensthabenden Einsatzführungsdienst Michael Tillmanns schließlich abgebrochen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben