Hochspannungsleitung

Herdecke: Amprion montiert per Hubschrauber Vogelhinweise

Amprion lässt bei Helikopter-Flügen an diesem Wochenende Vogelschutzmarkierungen an der neuen 380-Kilovolt-Höchstspannungsfreileitung (das Foto entstand am Wittbräucker Waldweg) in Herdecke anbringen.

Amprion lässt bei Helikopter-Flügen an diesem Wochenende Vogelschutzmarkierungen an der neuen 380-Kilovolt-Höchstspannungsfreileitung (das Foto entstand am Wittbräucker Waldweg) in Herdecke anbringen.

Foto: Steffen Gerber

Herdecke.  Netzbetreiber Amprion lässt Samstag und Sonntag Helikopter aufsteigen, um in Herdecke Vogelschutzmarkierungen anzubringen. Das hat Auswirkungen.

An diesem Wochenende montiert der Übertragungsnetzbetreiber Amprion mit einem Helikopter Vogelschutzmarkierungen an der neuen 380-Kilovolt-Höchstspannungsfreileitung auf Herdecker Stadtgebiet. Die Arbeiten finden laut Mitteilung auf einem Teilstück zwischen der B54 (Wittbräucker Straße) und dem Wittbräucker Waldweg statt. Auch die Straße Im Kleff werde gekreuzt. Die Markierungen werden am Erdseil, auch Blitzschutzseil genannt, aus dem Hubschrauber heraus angebracht. Durch die schwarz-weißen, beweglichen Stäbe aus Kunststoff können anfliegende Vögel den Angaben zufolge die Seile früher erkennen.

Die Aktion beginnt am Samstag und Sonntag, 12./13. Juni, jeweils um 8 und läuft bis 18 Uhr, da die Leitung aufgrund der Auslastung des Stromnetzes nur am Wochenende freigeschaltet werden kann. Für die Dauer des Hubschraubereinsatzes werden auch angrenzende Wanderwege im Trassenraum gesperrt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herdecke Wetter

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben