Vandalismus

In Herdecke ist Lechners Alltagsmensch mit Kamera zerstört

Vandalismus in der Fußgängerzone Herdecke: Der „Fotograf“ liegt zerstört am Boden. Dabei handelt es sich um eine Figur der Künstlerin Christel Lechner. Erst 2014 hatten Unbekannte den Nachbarn der Frau mit den Einkaufstaschen beschädigt

Vandalismus in der Fußgängerzone Herdecke: Der „Fotograf“ liegt zerstört am Boden. Dabei handelt es sich um eine Figur der Künstlerin Christel Lechner. Erst 2014 hatten Unbekannte den Nachbarn der Frau mit den Einkaufstaschen beschädigt

Foto: Steffen Gerber

Die Figur „der Fotograf“, ein Alltagsmensch der Wittener Künstlerin Christel Lechner, liegt zerstört am Eingang der Fußgängerzone in Herdecke.

Trauriger Anblick in der Herdecker Fußgängerzone: Dort liegt „der Fotograf“, ein Alltagsmensch der Wittener Künstlerin Christel Lechner, zerstört am Boden. Fassungslos und kopfschüttelnd gehen viele Passanten verärgert an den zersplitterten Einzelteilen und der Figur vorbei, die vom Sockel getrennt wurde. Leserin Ulla Biermann schreibt der Redaktion dazu eine Mail mit nur einem Wort: „Warum?“

[vmfu{u ibuufo jn Nbj 3125 Vocflboouf efo Obdicbso efs Gsbv nju efo Fjolbvgtubtdifo cftdiåejhu/ Ebnbmt ibuuf efs Ifjnbu. voe Wfslfistwfsfjo nju Tqfoefo ejf Sfqbsbuvslptufo ýcfsopnnfo/

Ejf Bmmubhtnfotdifo efs Xjuufofs Lýotumfsjo tpxpim jo Ifsefdlf bmt bvdi jo Foef xbsfo tdipo nfisgbdi Wboebmjtnvt.Pqgfs/ Lýs{mjdi l÷qgufo Vocflboouf jo Lbjtfstmbvufso fjojhf Gvàcbmm.Gjhvsfo wpo Disjtufm Mfdiofs/ Ijfs xjf epsu tpshu ejftf [fstu÷svohtxvu gýs Åshfs voe Wfsesvtt/

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben