Gesundheit

In Herdecke werden junge Diabetiker geschult

Das Gemeinschaftskrankenhaus erhält bei der Diabetes-Schulung für Jugendliche Unterstützung vom Dartclub „Just for fun“.

Das Gemeinschaftskrankenhaus erhält bei der Diabetes-Schulung für Jugendliche Unterstützung vom Dartclub „Just for fun“.

Foto: Manuela Pavlovskis

Herdecke.   Beeinträchtigt durch eine Krankheit, die äußerlich nicht sichtbar ist, lernen Jugendliche bei der Schulung des GKH damit umzugehen

„Kinder und Jugendliche mit Diabetes wollen trotz und mit ihrer Krankheit ihr Leben so unbeschwert wie möglich den eigenen Wünschen gemäß gestalten und erleben können“, erklärt Dr. Ansgar Thimm, Oberarzt der Kinderendrokrinologie und – diabetologie am Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke (GKH). „Aufklärung, Unterstützung und Hilfestellungen sind unser Ziel.“

Das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke schult in der Woche vom 12. bist zum 18. April wieder Jugendliche im richtigen Umgang mit Beeinträchtigungen durch Diabetes. Vierzehn Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren aus nah und fern erfahren an fünf Tagen, wie sie mit Einschränkungen umgehen und worauf sie achten sollten.

Einer von ihnen, der 17-jährige Timon David Vaorin aus Hemer, hat seit 15 Jahren Diabetes und weiß wovon er redet. „Auch mit einer Erkrankung die einem erst einmal von außen keiner ansieht, die aber mit Einschränkungen verbunden ist, hat man es als Jugendlicher nicht immer leicht“, weiß er aus Erfahrung. „Verletzende Sprüche bis hin zu Mobbing sind nicht selten.“ Sehr selbstbewusst und extrovertiert geht er mit seiner Erkrankung um. „Das musste ich aber auch erst lernen“, erklärt er. „Meine Freunde machen schon immer Witze“, lacht er. „Noch bevor andere deinen Namen kennen, wissen sie schon dass du an Diabetes erkrankt bist.“

Keiner ist alleine

Da wo Timon schon ist, müssen andere noch hinkommen, auch dazu dienen die Schulungswochen im Gemeinschaftskrankenhaus. „Es tut den Jugendlichen gut zu wissen, dass sie nicht alleine sind mit ihrer Erkrankung“, weiß Dr. Ansgar Thimm. „Der Austausch mit erkrankten Gleichaltrigen ist etwas anderes als mit Eltern oder Ärzten über Diabetes und die damit verbundenen Einschränkungen zu sprechen.“

So hat Dr. Ansgar Thimm auch in diesem Jahr mit Unterstützung durch den Verein Sterntaler e.V. wieder ein abwechslungsreiches Programm organisiert. Auch der Herdecker Dart Club „DC Just for Fun“ hat sich in diese Schulungswoche eingebracht. Jens Neumann, Mannschaftskapitän des Clubs konnte Dank einer Vielzahl von Sponsoren, darunter die befreundeten Dartclubs DC Jack Ass, DC Jack ass Chicas + Chicos, Cube Darts, Village Warriors und Bass Hagen 05 aber auch des Kfz-Betriebes NK Hellas, der Pizzeria Bei Nunzio sowie des Vereinslokales „Dornröschen“ den Verein Sterntaler e.V. mit Sach- und Geldspenden unterstützen.

Aufgrund dieses Engagementes kamen die Jugendlichen im Rahmen der Schulungswoche am Samstag in den Genuss eines gemeinsamen Pizzaessens und eines Dartturniers in der Therapiehalle des Gemeinschaftskrankenhauses.

Damit aber nicht genug. Jens Neumann überreichte Gudrun Dannemann, Vorstand Sterntaler e.V., einen Spenden-Scheck in Höhe von 750 Euro sowie eine umfangreiche Dartausrüstung. Mehrere Dartboards, Pfeile und Co. darf der Verein nun sein Eigen nennen. „Das Equipment befindet sich zwar in der Obhut des Vereines, steht aber natürlich allen Einrichtungen des GKH zur Verfügung.“ so Gudrun Dannemann.

Nächster Termin steht fest

Die nächste Schulungswoche für Jugendliche mit Diabetes findet in der Zeit vom 12. bis 18. Oktober 2019 statt, Anmeldeschluss ist der 24. September. Ansprechpartner ist die Diabetesambulanz des Gemeinschaftskrankenhauses.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben