Jugendliche erkunden Berufe

Volmarstein.   Das Berufsbildungswerk (BBW) der Evangelischen Stiftung Volmarstein lädt für Sonntag, 19. Oktober, von 10 bis 15 Uhr zu einem Berufserkundungstag ein. Der Tag steht unter dem Motto „Zukunft gestalten“. Jugendliche mit Körperbehinderungen oder Autismus-Spektrum-Störung sowie ihre Eltern haben in diesem Rahmen die Möglichkeit, sich über verschiedene Ausbildungs-Möglichkeiten zu informieren. Diese Chance nutzen traditionell junge Leute aus der gesamten Region, unter anderem aus dem Ennepe-Ruhr--Kreis und Hagen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Berufsbildungswerk (BBW) der Evangelischen Stiftung Volmarstein lädt für Sonntag, 19. Oktober, von 10 bis 15 Uhr zu einem Berufserkundungstag ein. Der Tag steht unter dem Motto „Zukunft gestalten“. Jugendliche mit Körperbehinderungen oder Autismus-Spektrum-Störung sowie ihre Eltern haben in diesem Rahmen die Möglichkeit, sich über verschiedene Ausbildungs-Möglichkeiten zu informieren. Diese Chance nutzen traditionell junge Leute aus der gesamten Region, unter anderem aus dem Ennepe-Ruhr--Kreis und Hagen.

Für die Besucher gibt es Führungen, Vorträge, Infostände und Mitmach-Gelegenheiten. Junge Auszubildende mit Behinderung demonstrieren, was sie bereits gelernt haben. Im Volmarsteiner BBW haben Jugendliche die Gelegenheit, in den Bereichen Wirtschaft und Verwaltung, Metalltechnik, Ernährung und Hauswirtschaft, Agrarwirtschaft, Druck- und Mediengestaltung oder Elektrotechnik eine Ausbildung zu absolvieren. Schulabgänger, die noch einen Beruf suchen, können an einer berufsvorbereitenden Maßnahme teilnehmen.

Unter dem Dach des BBW ist auch das Werner-Richard-Berufskolleg untergebracht. Dadurch ist die duale Ausbildung in einem Haus möglich. Dazu gehört zudem ein Internat mit vielen Freizeitangeboten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben