Gesundheit

Kosmetikpreis Gloria geht zum dritten Mal nach Herdecke

Victoria Staaks ist zum dritten Mal in Folge mit dem zweiten Platz eines deutschlandweiten Wettbewerbs der Fußpfleger ausgezeichnet worden. Großmutter Erika Hennicke ist ebenfalls noch in ihrer Praxis aktiv, integriert ist das Kosmetikangebot von Mutter Silvia Staaks.

Victoria Staaks ist zum dritten Mal in Folge mit dem zweiten Platz eines deutschlandweiten Wettbewerbs der Fußpfleger ausgezeichnet worden. Großmutter Erika Hennicke ist ebenfalls noch in ihrer Praxis aktiv, integriert ist das Kosmetikangebot von Mutter Silvia Staaks.

Foto: Klaus Görzel

Herdecke.   Victoria Staaks gewinnt zum dritten Mal in Folge den zweiten Platz im Bundesvergleich der Fußpflegerinnen – gemeinsam mit Mutter und Oma.

Professionelle Fußpflege ist von großer Bedeutung. Das sagt Top-Model Franziska Knuppe und lupft mit verschmitztem Lächeln kurz den Rock ihres Kleides. Der Ort der Äußerung war kein Zufall: Im Düsseldorfer Hilton wurden gerade die Deutschland-Sieger der Fußpflege-Praxen geehrt. Zum dritten Mal in Folge dabei und auch zum dritten Mal auf Platz 2: Victoria Staaks aus Herdecke.

„Die haben schon sehr aufgefahren mit der Prominenz“, erinnt sich Victoria Staaks an ihren Abend bei der „Beauty“, der internationalen Kosmetikmesse in der Landeshauptstadt. Veronika Verres war da, deren Schauspielerkolleginnen Gerrit Kling und „Mutter Beimer“ Marie-Luise Marjan, Wayne Carpendale. Über einen roten Teppich waren die 560 geladenen Gäste in den großen Saal geschritten.

Mit schönen Füßen in den Urlaub

Die Freude über den Preis und den Ausflug in die Welt der Promis war groß. Aber auch in ihrer Fußpflegepraxis an der Wilhelm-Graefe-Straße wirkt Victoria Staaks sehr zufrieden. Im vorigen Jahr ist sie hierhin umgezogen, nach vier Jahren im Quartier Ruhraue. Die Lage ist gut, sagt sie, drei große Schaufenster – „und keiner muss mehr Angst vor dem Fahrstuhl haben“, freut sich Mutter Silvia Staaks. Erst nach dem Ortswechsel ist klar geworden, welche inneren Hürden die Kundschaft vorher teils zu überwinden hatte. Silvia Staaks ist Kosmetikerin und bietet ihre Dienste mit unter dem Dach der Tochter an. Auch die Großmutter von Victoria Staaks ist mit im Geschäft. „Ich bin schon 70. Aber mir macht das immer noch Spaß“, erklärt sie, warum sie sie von der Fußpflege nicht lassen will.

Eine Sache des Alters sei Fußpflege auch auf Seiten der Kundschaft nicht, sagt Victoria Staaks. Zu ihr kommen „viele junge Leute, die für den Urlaub schöne Füße haben wollen.“ Und dann sind da noch die Beschäftigten aus den „stehenden Berufen“, sagt sie wie etwa Frisöre, die für ihre Füße etwas Entspannung suchen.

Kundschaft wünscht Naturkosmetik

„Der Trend geht hin zu Naturkosmetik“, weiß Silvia Staaks über ihre Kunden und biete daher auch vegane Produkte an. Auch in der Fußpflege ist diese Botschaft angekommen, berichtet Victoria Staaks. Sie hat ebenfalls eine Ausbildung als Kosmetikerin und lässt sich aktuell zusätzlich zur Heilpraktikerin ausbilden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben