Gesundheit

Krankenhaus in Herdecke bietet viele Kurse für Gesundheit

Weiter mit im Angebot im Gemeinschaftskrankenhaus in Herdecke-Ende: Yoga in der Schwangerschaft.

Weiter mit im Angebot im Gemeinschaftskrankenhaus in Herdecke-Ende: Yoga in der Schwangerschaft.

Foto: Veronika Szary

Am Krankenhaus in Herdecke gibt es Beratung und Kurse für Schwangere, Familien und Senioren. Auch Ernährungstipps und Sport sind dabei.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Herdecke. Wie in jedem Jahr gibt es am Gemeinschaftskrankenhaus in Herdecke ein umfassendes Angebot für alle Altersgruppen – von Geburtsvorbereitung, Yoga für Mütter mit Baby, Naturpädagogik über Systemische Beratung bis hin zur Rückenschule.

„Mit unseren Kursen wollen wir ein vielfältiges Spektrum rund um Familie und Gesundheit abdecken“, lässt Dr. Anette Voigt die Interessenten im Vorwort der immerhin 60 Seiten starken Broschüre wissen. Abgedeckt werden solle ein vielfältiges Spektrum. Mit einem Infoabend für werdenden Eltern fängt das Angebot an, mit der Hebammenliste schließt es im Bereich Schwangerschaft, Geburt, Kindheit und Familie.

Lektionen in der Herzschule

Auf den Seiten „Gesundheit, Bewegung und Entspannung“ sollen Menschen aller Lebensphasen fündig werden. Geboten werden Einblicke in die Welt der Heilpflanzenkunde oder rhythmische Einreibungen. Für Betroffene, Angehörige und Freunde ist eine Patientenveranstaltung unter der Überschrift „Diagnose Brustkrebs! Und was ist mit mir?“ gedacht. Für an Krebs Erkrankte ist auch ein Kurs „Lebenslust und Eigensinn“ konzipiert.

Im Bündel der Angebote wird auch die Herdecker Herzschule vorgestellt, die an einem Intensivwochenende den Teilnehmenden helfen will, ihren Lebensstil zu ändern. Ernährungsberatung, Bewegungstraining, meditative Entspannung und Achtsamkeitsschulung durch Heileurythmie spielen dabei eine Rolle. Schließlich wird die Tür aufgestellt zur Rückenschule und Wirbelsäulengymnastik in der Klinik.

Das neue Kursprogramm 2020 des Gemeinschaftskrankenhauses Herdecke ist jetzt online verfügbar unter www.gemeinschaftskrankenhaus.de (Startseite unter Aktuelles). Wer das Programm in gedruckter Form benötigt, schreibt eine E-Mail an presse@gemeinschaftskrankenhaus.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben