Kultur

Mit Akkordeon und Gitarre durch die griechische Liederwelt

Laden ein: die Betreiber der Eggeklause, Sonja Witt und Wolfgang Schmidt.

Laden ein: die Betreiber der Eggeklause, Sonja Witt und Wolfgang Schmidt.

Foto: Corinna Ten-Cate

Esborn.  Lieder von Liebe und Freiheit werden beim griechischen Liederabend am Sonntag, 13. Oktober, in der Eggeklause erklingen. Es darf getanzt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Naturfreundehaus Eggeklause Esborn verspricht seinen Besuchern für Sonntag, 13. Oktober, noch einmal „ein echtes kulturelles Highlight“. Unter dem Titel „Lieder von der Liebe und Freiheit“ findet ein griechischer Musikabend „zum Lauschen, Mitsummen oder sogar zum Tanzen“ statt.

Dr. Maik Hester (Akkordeon) und Peter Sturm (Gesang und Gitarre) werden in ihrem Konzert eine kleine musikalische Reise durch die schönsten Landschaften der griechischen Liederwelt unternehmen, von den Anfängen der Rembetika – Songs des Subproletariats und der Manges aus den 30er bis 50er Jahren des 20. Jahrhunderts – über viele berühmt gewordene sogenannte Volkskunstlieder des wohl bekanntesten griechischen Komponisten Mikis Theodorakis bis hin zu den lieblicheren Chansons des Manos Loizos. Das Konzert soll im Anschluss an die normale Sonntagsgastronomie in der Eggeklause beginnen. Die Organisatoren kündigen an: „Nach 17 Uhr, vielleicht ein wenig früher oder später, soll es losgehen. Wie schon bei den vergangenen Abendveranstaltungen bei uns gilt auch hier wieder: Es darf getanzt werden. Zuhören kostet nix, es wird aber vielleicht ein Hut gereicht, den man gern füllen helfen darf.“

In den Herbstferien bleibt das Freitagscafé der Eggeklause geschlossen. Das gilt auch für Allerheiligen, 1. November. Sonntags bleibt die Gastronomie noch bis einschließlich 27. Oktober geöffnet. Danach geht es wieder los im März 2020.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben