Politik

Neue Führung des CDA Herdecke steht fest

Beim CDA-Stadtverband Herdecke steht die Neuwahl des Vorstands im Mittelpunkt des Treffens.

Foto: CDA

Beim CDA-Stadtverband Herdecke steht die Neuwahl des Vorstands im Mittelpunkt des Treffens.

Herdecke.   Die CDA ist sich einig: Der Vorstand für die nächsten zwei Jahre ist bestätigt. Ihr Ziel bleibt: „Herdecke lebens- und liebenswert zu machen“.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bei der jüngsten Mitgliederversammlung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Herdecke wurde die Spitze des Vorstandes für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt, alle Wahlergebnisse fielen einstimmig aus. Wiedergewählt wurden Sven Delbeck als Vorsitzender und Christian Brandt zu seinem Stellvertreter.

Komplettiert wird der neue Vorstand durch Simon Krokowski als Schriftführer, Julia Brunow als stellvertretende Schriftführerin und durch die Beisitzer Monika Kleinevoss, Werner Wichert, Artur Markucik, Leonard Gashi und Fabian Wegner.

Lebens- und liebenswert machen

Die politischen Schwerpunkte der CDA Herdecke lagen im abgelaufenen Jahr weiterhin in der Flüchtlings-, Familien- und Jugendpolitik. Das Ziel „Herdecke lebens- und liebenswert zu machen und für Jung und Alt attraktiv zu gestalten“ steht für uns immer im Fokus des Geschehens, so der Vorsitzende Sven Delbeck.

Die Forderungen nach einer weiteren finanziellen Unterstützung des VCS, die Instandsetzung der Fußwege entlang der Ruhr sowie Anträge zur Einführung von Baby­schwimm- und Warmbadetagen in den Hallenbädern und der Wiedereinführung des Windelbonus tragen die Handschrift der Herdecker Christsozialen.

Kaum Sozialpolitik

Die Ablehnung der zuletzt genannten Anträge durch andere im Rat vertretenen Parteien sei mehr als bedauerlich und zeige, dass die Sozialpolitik bei einigen nur noch einen Bestandteil des Parteinamens darstelle.

„Der Schwerpunkt Sozialpolitik in Herdecke scheint nach den letzten Erfahrungen nur noch bei der CDA sowie der CDU zu liegen und wird dem Empfinden in der letzten Ratssitzung nach auch hier bleiben“, kommentierte der stellvertretende Vorsitzende und CDA-Kreisvorsitzende Christian Brandt den Rechenschaftsbericht.

Viele Neumitglieder

Im Anschluss an den Rückblick und die Vorstandswahlen ging der offizielle Teil in das traditionelle Weihnachtsessen, diesmal im Blue Jay, über.

„Wir freuen uns über viele Neumitglieder und vor allem über den sozialpolitischen Nachwuchs unter 30 Jahren. Für die kommenden zwei Jahre sind wir in Herdecke und im Ennepe-Ruhr-Kreis hervorragend aufgestellt“, so Sven Delbeck.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik