Wahlen

Pflege und Barrierefreiheit große Themen im Stadtsaal

Hartmut Ziebs (am Mikrofon) von der CDU  antwortet im Stadtsaal in Wetter auf die Fragen der Bürger.

Hartmut Ziebs (am Mikrofon) von der CDU antwortet im Stadtsaal in Wetter auf die Fragen der Bürger.

Foto: Joel Klaas / Joe Klaas

Wetter.  Bei Bürger-Fragestunde im Stadtsaal in Wetter müssen sich Direktkandidaten von CDU, SPD, FDP und Grünen unangenehmen Fragen stellen.

Die Reihen waren gut gefüllt, das System schnell erklärt: Einen offenen Schlagabtausch zwischen den Direktkandidaten für den Wahlkreis Ennepe-Ruhr II zwischen Ina Gießwein (Grüne), Axel Echeverria (SPD), Anna Neumann (FDP) und Hartmut Ziebs (CDU) sollte es im wetterschen Stadtsaal trotzdem nicht so richtig geben.

Bei der Bürger-Fragestunde, veranstaltet von der Lichtburg, ging es vor allem um die Themen Pflege und Barrierefreiheit, welche zuvor von den regionalen Beiräten für Menschen mit Behinderung und Seniorenbeiräten erarbeitet wurden.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde eröffnete Lichtburg-Geschäftsführer und Moderator Markus Bönig die Fragerunde. Erstes Thema: der Pflegenotstand. Nach kurzer Erklärung einiger Kandidaten, wie sie das Problem in den Griff bekommen wollen, intervenierte Frank Aderhold, Rollstuhlfahrer aus Wengern, mit der konkreten Frage danach, wann denn etwas geschehen soll im Pflegebereich.

Pflege bei allen Kandidaten priorisiert

Daraufhin beteuerten alle Kandidaten, dass sie die Probleme im Pflegebereich mit hoher Priorität angehen wollen und dabei keine Zeit verlieren würden. „Wenn dienstags der Bundestag steht, würde ich mittwochs damit anfangen, mich um die Probleme zu kümmern“, erklärte etwa Ina Gießwein. Weiteres großes Thema: Barrierefreiheit. Eine Rollstuhlfahrerin erklärte, dass sie mehrere Tage vor einer Fahrt mit der Bahn planen und organisieren müsse, damit sie am wetterschen Bahnhof in den Zug einsteigen könne. „Das sind menschenunwürdige Zustände, und es ärgert mich extrem, dass Sie diese Probleme haben. Ich würde mich mit aller Kraft für mehr Barrierefreiheit einsetzen“, versicherte CDU-Kandidat Hartmut Ziebs.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herdecke Wetter

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben