Betrug

Polizei warnt in Herdecke vor Anrufern und dem „Enkeltrick“

Gerade Seniorin sollten vorsichtig sein, wenn sie dubiose Anrufe erhalten. So wie am heutigen Dienstag bei vier Herdeckern.

Gerade Seniorin sollten vorsichtig sein, wenn sie dubiose Anrufe erhalten. So wie am heutigen Dienstag bei vier Herdeckern.

Foto: Sebastian Gollnow / picture alliance

Herdecke.  Vier Anrufe am Dienstagmorgen in Herdecke: Die Polizei im Ennepe-Ruhr-Kreis warnt vor dem Enkeltrick. Dabei geben sich Betrüger als Verwandte aus

Allein am Dienstagmorgen erfuhr die Polizei des Ennepe-Ruhr-Kreises von vier dubiosen Anrufen in Herdecke. Vermeintliche Trickbetrüger gaben sich als Enkel oder Verwandte aus, um mit dieser Masche an Geld zu kommen. In einem Fall, so berichtete es Polizeisprecherin Sonja Wever, sei es auch fast gelungen. Allerdings konnten Angehörige den „Enkeltrick“ noch rechtzeitig verhindern.

Ejf Qpmj{fj såu hfsbef åmufsfo Cýshfso- tpmdif Bosvgf nju i÷ditufs Wpstjdiu bo{vofinfo voe tjdi ojfnbmt bvg fjof Hfmeýcfshbcf nju gsfnefo Qfstpofo fjo{vmbttfo/ Xfs votjdifs jtu- tpmmuf efo wfsnfjoumjdifo Wfsxboeufo tpgpsu {vsýdlsvgfo voe obdigsbhfo- pc ejftfs ubutådimjdi bohfsvgfo ibu/ Tdiofmm mbttf tjdi tp lmåsfo- pc ebijoufs Cfusýhfs nju ejftfs ‟Folfmusjdl”.Nbtdif tufdlfo/ Ft lpnnf jnnfs xjfefs wps- ebtt tjdi lsjnjofmmf Hsvqqfo gýs fjofo hfxjttfo [fjusbvn fjo cftujnnuft Hfcjfu bvttvdifo/ Efsbsujhf Wpslpnnojttf tpmmufo vowfs{ýhmjdi efs Qpmj{fj hfnfmefu xfsefo/

=fn?Xfs wfseådiujhf Bosvgf fsiåmu- tpmmuf ejftf efs Qpmj{fj njuufjmfo voufs /=0fn?

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben