Serie

Redaktion für Wetter und Herdecke gibt Tipps zur Grundsteuer

Die Finanzverwaltung NRW bietet Aufklärung und Infos zur Grundsteuerreform auch im Internet.

Die Finanzverwaltung NRW bietet Aufklärung und Infos zur Grundsteuerreform auch im Internet.

Foto: Thekla Hanke

Wetter/Herdecke.  Wohneigentümer kommen an der neuen Grundsteuererklärung nicht vorbei. Eine Serie im Lokalteil für Wetter und Herdecke gibt Hilfestellung.

Noch ist Zeit fürs Ausfüllen der Erklärungen zur Grundsteuer. Nach Jahrzehnten steht eine Neubemessung an. In einem ersten Schritt müssen die Wohnungseigentümer Angaben zu ihrem Wohnbesitz machen. Viele haben die entsprechenden Aufforderungen des Finanzamtes zunächst einmal beiseite gelegt. Aber wie schwierig ist es tatsächlich, die gewünschten Auskünfte zu geben?

In der Serie „Neue Grundsteuer - leicht gemacht“ möchte die Lokalredaktion in den nächsten sechs Wochen immer wieder freitags Licht bringen ins Dickicht von Grundbuchblättern, Nutzflächen und Bodenrichtwerten.

„Es wird keiner allein gelassen“, beruhigt Steuerberater Thilo Söhngen aus Volmarstein zum Auftakt der Serie. Eine Woche später geht es darum, wie sich die Erklärung auch ohne PC abgeben lässt. Wie viel Arbeit haben Wohnungsgesellschaften mit den Erklärungen, wie haben sich die Finanzämter für Anfragen gerüstet, wie kommen Betriebe mit den Detailfragen klar?

Ob all das Wissen über die nötigen Angaben reicht, die Erklärung zufriedenstellend auszufüllen, soll am Ende der Serie schließlich ein Selbsttest zeigen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herdecke / Wetter

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben