Sportstätten

Stadt Herdecke erhält 871.000€ für Turnhalle am Schraberg

Die Turnhalle am Schraberg ist nach einem Wasserschaden im September 2019 gesperrt. Die Sanierung wird derzeit auf fast 700.000 Euro geschätzt.

Die Turnhalle am Schraberg ist nach einem Wasserschaden im September 2019 gesperrt. Die Sanierung wird derzeit auf fast 700.000 Euro geschätzt.

Foto: Klaus Görzel / WP

Die Hoffung war begründet: Die Sanierung der Turnhalle am Schraberg in Herdecke wird zu 100 Prozent gefördert. 871.000 Euro sind veranschlagt.

Am Freitag hat die Nachricht das Rathaus erreicht: Die Stadt Herdecke bekommt 871.000 Euro aus einem Extra-Topf zur Sportstättenförderung für die Sanierung der in die Jahre gekommenen Schrabergturnhalle - den vollen Betrag für die errechneten Sanierungsposten. „Viele Menschen warten schon“, weiß Bürgermeisterin Katja Strauss-Köster über die Hoffnung auf eine Wiedereröffnung. Vor über einem Jahr hatte ein Starkregen die Halle unbenutzbar gemacht . Ein weiteres Jahr wird noch für Planung und Ausführung der Sanierung ins Land gehen. Froh ist die Bürgermeisterin auch, dass die Halle flott gemacht wird, ohne dass der Kämmerer in die Kasse der Stadt greifen muss.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben