Blaulicht

Unkraut abgeflämmt: Hecke in Wetter steht in Brand

Die in Brand geratene Hecke.

Die in Brand geratene Hecke.

Foto: Feuerwehr Wetter

Wetter.  Bei der Unkrautbeseitigung mit einem Gasbrenner ist eine Hecke in Brand geraten. Die Feuerwehr warnt vor Gefahren.

Die Löscheinheiten Grundschöttel und Volmarstein sind am Donnerstag, 30. Juni, um 16:48 Uhr zu einem Brandeinsatz in der Hermann-Henning-Straße alarmiert worden. Bei der Beseitigung von Unkraut mittels Gasbrenner hatte eine Hecke Feuer gefangen.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten mehrere Nachbarn mit Gartenschläuchen schon erste Löschmaßnahmen durchgeführt und das Feuer damit gelöscht. Durch die Besatzung des Löschgruppenfahrzeuges wurde der Bereich abschließend noch mittels Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert. Weitere Maßnahmen waren nicht erforderlich und die eingesetzten Einsatzkräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes konnten den Einsatz nach guten 30 Minuten beenden. Ein Sprecher der Feuerwehr Wetter (Ruhr) ergänzt nochmals, dass Gartenbesitzer die Gefahren bei der Unkrautbeseitigung mit Gasbrennern nicht unterschätzen sollten. Schnell könnten dabei trockene Büsche und Hecken in Brand geraten. Außerdem besteht die Gefahr, dass ein solches Feuer auch auf Fahrzeuge oder Gebäude überginge.

Die Löscheinheit Alt-Wetter wurde am Donnerstagabend um 20.29 Uhr zu einem gemeldeten Kleinbrand am Busbahnhof alarmiert. Hier sollte der Inhalt eines Mülleimers in Brand geraten sein. Durch die Einsatzkräfte wurde der Bereich in der Bahnhofstraße und der angrenzende Bahnsteig kontrolliert, es konnte jedoch keine Feststellung gemacht werden, sodass der Einsatz nach 15 Minuten abgebrochen wurde.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herdecke / Wetter

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben