Corona

Weniger Infizierte in Wetter und Herdecke

| Lesedauer: 3 Minuten
Viele Wetteraner nutzen den Stop des Impfbusses für die Booster-Impfung.

Viele Wetteraner nutzen den Stop des Impfbusses für die Booster-Impfung.

Foto: Yvonne Held

Ennepe-Ruhr.  Die neuen Inzidenzzahlen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis sind da und lassen hoffen: Der Wert sinkt im Vergleich zur Vorwoche.

In den vergangenen 7 Tagen sind im Ennepe-Ruhr-Kreis 727 Neuinfektionen mit Corona gemeldet worden. Die Gesamtzahl der bestätigten Corona-Fälle seit Pandemiebeginn ist auf 119.907 gestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz, also die Zahl der Neuinfektionen in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt laut Robert Koch-Institut bei 226,6 (Vorwoche 252,1).

Die Zahlen der Neuinfektionen der vergangenen 7 Tage lauten in den kreisangehörigen Städten wie folgt: Breckerfeld 22, Ennepetal 89, Gevelsberg 73, Hattingen 119, Herdecke 42, Schwelm 74, Sprockhövel 51, Wetter 62, Witten 195. In den Krankenhäusern im Kreisgebiet sind derzeit 78 (Vorwoche 87) Patienten mit einer Corona-Infektion in stationärer Behandlung. 2 von ihnen werden intensivmedizinisch betreut, keiner beatmet.

Die Zahl der Todesfälle in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion ist im Ennepe-Ruhr-Kreis um 6 auf 673 gestiegen. Verstorben sind ein 64-jähriger Mann aus Sprockhövel, zwei Frauen und ein Mann aus Witten im Alter von 80, 82 und 83 Jahren sowie eine Frau und ein Mann aus Hattingen im Alter von 92 und 91 Jahren.

Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz, also die Zahl der neuen Krankenhauseinweisungen von Corona-Patienten in den vergangenen 7 Tagen pro 100.000 Einwohner, liegt in Nordrhein-Westfalen bei 6,78 (Vorwoche 6,82). Landesweit sind 4,84 Prozent (Vorwoche 5,15) aller betreibbaren Intensivbetten mit Corona-Patienten belegt.

Die nächste Corona-Statistik veröffentlicht der Ennepe-Ruhr-Kreis am Mittwoch, 30. November. Wer sich täglich über die Inzidenz im Kreisgebiet informieren möchte, hat dazu auf den Internetseiten des Robert-Koch-Instituts und des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen Gelegenheit. Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz und die Belegung der Intensivbetten mit Corona-Patienten in NRW sind unter www.mags.nrw nachzulesen.

Im Impfzentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises haben sich in der letzten Woche insgesamt 148 Personen impfen lassen, davon 86 am Mittwoch (1 Erstimpfung, 1 Zweitimpfung, 7 Drittimpfungen, 77 weitere Booster-Impfungen) und 62 am Freitag (10 Drittimpfungen, 52 weitere Booster-Impfungen). Im Impfbus in Wetter haben sich am Samstag 39 Personen ihre weitere Booster-Impfung gegen Corona abgeholt. 42 weitere Personen wurden mobil in Einrichtungen geimpft. Die nächste Station des Impfbusses: Samstag, 26. November, Edeka Center Breckerfeld, 9 bis 15 Uhr. Weitere Informationen zu den Corona-Impfungen finden sich auf der Webseite der Kreisverwaltung www.en-kreis.de unter FAQ Corona.

Aus den Schulen im Kreisgebiet wurden dem Gesundheitsamt zwischen dem 16. und 23. November 74 positive Tests gemeldet. Zwölf Schüler davon gehen in Wetter zur Schule (Gesamtschule Georg Müller 2; Geschwister Scholl Gymnasium 6, Katholische Grundschule 1, Grundschule Volmarstein 3), ein Schüler ist am Friedrich Harkort Gymnasium in Herdecke betroffen. In den Kindertagesstätten ist es in den vergangenen sieben Tagen zu 21 Infektionsfällen in 11 Einrichtungen gekommen. 3 Kitas sind von einem Ausbruchsgeschehen betroffen, 8 weitere haben Einzelfälle gemeldet.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herdecke / Wetter