Lokalpolitik

Wesenberg geht: Wechsel in grüner Ratsfraktion in Herdecke

| Lesedauer: 2 Minuten
Diethelm Wesenberg von den Grünen hat Ende Mai 2022 sein Mandat im Herdecker Rat zurück gegeben.

Diethelm Wesenberg von den Grünen hat Ende Mai 2022 sein Mandat im Herdecker Rat zurück gegeben.

Foto: Grüne Herdecke

Herdecke.  Diethelm Wesenberg geht, Anna M.K. Schäfer-El Atmani kommt - wie die Arbeit in der grünen Fraktion in Herdecke weiter gehen soll

Die Ratsfraktion der Herdecker Grünen verabschiedet Diethelm Wesenberg und dankt ihm sehr herzlich für seine langjährige Mitarbeit. Angetreten ist er vor sieben Jahren mit dem Slogan des französischen Arztes Alexis Carrel: „Es kommt nicht darauf an, dem Leben mehr Jahre zu geben, sondern den Jahren mehr Leben zu geben.“ Zuvor war Diethelm Wesenberg nach 40 Jahren als Krankenpfleger im Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke in den Ruhestand gegangen.

„Diesen Beruf habe ich sehr gerne ausgeübt und er hat mich stark geprägt. Am liebsten war mir die Arbeit mit Suchtkranken. Sehr schnell habe ich als sachkundiger Bürger an dem Ausschuss für Wirtschaft und Tourismus teilgenommen. Besonders wichtig waren mir die weiterhin aktuellen Themen, wie die Entwicklung der Innenstadt im Zeichen des Online-Handels attraktiv bleiben, aber auch, wie Herdecke als touristisches Ziel stärker und umweltverträglich entdeckt werden kann. Im Jahr 2018 musste ich nach einem äußerst schweren Verkehrsunfall ein Jahr pausieren und fand nur langsam in ein normales Leben zurück. Leider musste ich bald erkennen, dass meine Gesundheit der anspruchsvollen Arbeit im Rat seit 2020 nicht gewachsen war. Deshalb habe ich mich entschlossen, mein Ratsmandat Ende Mai 2022 niederzulegen.“

Mit dem Ausscheiden von Diethelm Wesenberg rückt mit Anna M.K. Schäfer-El Atmani die vierte Frau in die Fraktion nach, die sich sehr auf die politische Arbeit freut. „Ich möchte jetzt etwas ändern nicht irgendwann“ mit diesem Slogan trat ich 2020 zur Kommunalwahl an. Nun bekomme ich dazu die Möglichkeit und darauf freue ich mich sehr darüber. Besonders stark engagiere ich mich für soziale Gerechtigkeit, Inklusion und die Bedürfnisse der Kinder. Momentan befinde ich mich Elternzeit mit unserem dritten Sohn. Danach werde ich wieder in meinen Traumberuf Erzieherin tätig werden“.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herdecke / Wetter

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben