Natur

Wetter erste Waldausstellung ist eröffnet

Lesedauer: 2 Minuten
Janina Peitz hat eine Ausstellung mit Waldbildern initiiert. Die Künstler sind Kinder aus Wetter und Umgebung.

Janina Peitz hat eine Ausstellung mit Waldbildern initiiert. Die Künstler sind Kinder aus Wetter und Umgebung.

Foto: Privat

Wetter.  Umwelt- und Naturpädagogin Janina Peitz hat Kinder nach ihren Wünschen und Vorstellungen des Waldes gefragt. Die Antworten gibt es in Bildform.

Anlässlich des Frühlingsbeginns und dem gleichdatierten Tag des Waldes am 21. März 2021 lud die Wetteraner Natur- und Umweltpädagogin Janina Peitz alle Kinder und junge Erwachsene bis einschließlich 18 Jahren zu einer bunten Malaktion ein.

„Aktuell sind aufgrund von Corona keine Präsenzveranstaltungen mit Kindern und Familien im Wald möglich. Kein Grund die Füße still zu halten und nichts zu tun“, so Peitz über ihr ehrenamtliches Engagement. Ziel des Projekts ist es, den Kindern eine Stimme zu geben und ihre Sicht auf das Thema Wald sichtbar zu machen. Einige Motive wiederholen sich auf unterschiedlichste Weise, wie zum Beispiel die Müllproblematik, der Wunsch nach Mountainbike-Strecken, Grillplätzen oder gesunder Artenvielfalt. „Jedes Kunstwerk habe ich sehr ernst genommen. Vom schönsten Aquarell bis über das vermeintliche Krickel Krackel. In Zukunft möchte ich die Wünsche der Kinder hinsichtlich unserer Wälder in weitere Projekte einfließen lassen“, erklärt Peitz.

Wünsche leicht umzusetzen

In den meisten Fällen sei es gar nicht schwer, den Wünschen der Kinder nachzukommen und für einen gesünderen Wald zu sorgen. Jeder könne seinen Beitrag leisten. Dazu seien nicht zwingend die von den Kindern herbeigewünschten Einhörner zu füttern oder mehrstöckige Baumhäuser zu errichten. Wer den Müll nicht in die Natur wirft, keine Bäume durch Ritzen und Ästeknicken verletzt, Tiere nicht stört und Pflanzen sowie nachwachsende Baumkinder nicht zertrampelt ist auf dem richtigen Weg in Richtung Traumwald der Kinder.

Am vergangenen Wochenende wurde die Waldgalerie an vier Stellen in Wetter aufgebaut. In vier Fragekategorien haben die Kinder gemalt und gebastelt. Auf der Internetseite von Grünschnabel sind alle 355 Kunstwerke in der Online-Waldgalerie zu sehen. Darüber hinaus werden interessante Informationen über den Tag des Waldes vermittelt und die Erkenntnisse der vier Malkategorien zusammengefasst dargestellt.

Die einzelnen Bildkategorien sind an folgenden Orten zu finden: „Was macht du im Wald am liebsten?“, Standort Spielplatz Alter Friedhof in Altwetter; „Was findest du im Wald besonders schön?“, Standort Spielplatz am Harkortsee in Wetter; „Was stört dich manchmal im Wald?“, Standort Harkortberg in Wetter; „Wie sieht dein Wunschwald aus?“, Standort Spielplatz an Heilkenstraße in Wetter / Grundschöttel. Die Ausstellung ist bis Ende des Monats zu bewundern. Weitere Informationen zu der Ausstellung und viele Tipps im Umgang mit der Natur finden Interessierte auf der Internetseite von Janina Peitz unter www.gruenschnabel-natur.de.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben