Feuerwehr

Wetter: Wehr rückt zu Kleinbrand und hilfloser Person aus

Zu einer hilflosen Person und einem Kleinbrand rückte die Feuerwehr Wetter aus.

Zu einer hilflosen Person und einem Kleinbrand rückte die Feuerwehr Wetter aus.

Foto: STEFAN AREND / FUNKE Foto Services

Wetter.  Zwei Mal an einem Tag wird die Hilfe der Feuerwehr Wetter benötigt: Die Kräfte öffnen eine Wohnungstür und löschen einen Kleinbrand.

Person hinter verschlossener Wohnungstür – so lautete der Alarmruf für die freiwillige Feuerwehr Wetter am Mittwoch um 11.38 Uhr, die daraufhin zur Straße „An der Pferdebahn“ ausrückte. Die Einsatzkräfte konnten die Tür öffnen, ohne Schaden anzurichten; anschließend versorgte der Rettungsdienst die hilflose Person. Ein ebenfalls in der Wohnung befindlicher Hund wurde in die Inobhutnahme des Ordnungsamtes gegeben. Weitere Maßnahmen seitens der Feuerwehr waren nicht erforderlich; der Einsatz konnte nach einer Stunde beendet werden.

Abfall brennt

Die Löscheinheit Alt-Wetter rückte am Abend um 19.51 Uhr zu einem Kleinbrand am Ruhr-Rad-Wanderweg aus. Dort hatte aus bisher nicht geklärter Ursache der Inhalt eines neu befestigten Kunststoffmülleimers Feuer gefangen. Die ehrenamtlichen Kräfte löschten das Feuer zunächst mit der Kübelspritze ab, schwemmten den Bereich anschließend noch mit 200 Litern Wasser und kontrollierten ihn mit der Wärmebildkamera auf weitere Glutnester. Anschließend übergab die Feuerwehr die Einsatzstelle an die Polizei zur Ursachenermittlung. Die 16 Helfer konnten den Einsatz nach einer halben Stunde beenden.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Herdecke / Wetter

Liebe Nutzerinnen und Nutzer:

Wir mussten unsere Kommentarfunktion im Portal aus technischen Gründen leider abschalten. Mehr zu den Hintergründen erfahren Sie
» HIER