Notruf

Wetteraner Feuerwehr bricht Tür auf und findet Toten

Notarzt, Polizei und Feuerwehr rücken aus: In Wetter fanden Feuerwehrleute eine tote Person in einer Wohnung.

Notarzt, Polizei und Feuerwehr rücken aus: In Wetter fanden Feuerwehrleute eine tote Person in einer Wohnung.

Foto: Michael Kleinrensing

Wetter.   Die Feuerwehr musste eine Wohnungstür an der Bruchstraße in Wetter mit Gewalt aufbrechen. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zwei Einsätze gab es für die Freiwillige Feuerwehr am Freitag. Die Löschgruppe Grundschöttel wurde um 13 Uhr zu einer Person hinter verschlossener Wohnungstür an der Bruchstraße alarmiert. Da hier eine Person einige Zeit nicht mehr angetroffen wurde, wählten Angehörige den Notruf. Nachdem die Wohnungstür gewaltsam geöffnet worden war, wurde die Wohnung durch den Rettungsdienst und die Polizei kontrolliert. Der Notarzt konnte nur noch feststellen, dass die Person verstorben war.

Die Einsatzstelle wurde an die Polizei und den Rettungsdienst übergeben, und die ausgerückten ehrenamtlichen Einsatzkräfte beendeten den Einsatz um 13.45 Uhr am Gerätehaus.

Um 15.15 Uhr wurde die Löschgruppe Grundschöttel ein weiteres Mal alarmiert. An der Von-der-Recke-Straße war aus bisher ungeklärter Ursache ein Kradfahrer gestürzt. Hierbei waren aus dem Krad Betriebsmittel ausgelaufen. Die Feuerwehrleute streuten diese mit Bindemittel ab, der Stadtbetrieb entfernte dieses dann.

Eine verletzte Person wurde durch den Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Unfallaufnahme war die Fahrbahn komplett gesperrt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben