Gesundheit

Willkommensgruß für neue Ärztin in Alt-Wetter

Bürgermeister Frank Hasenberg (rechts) und Stadtmarketing-Leiter Thorsten Keim heißen Dr. Ulrike Badzies an ihrer neuen Wirkungsstätte willkommen.

Bürgermeister Frank Hasenberg (rechts) und Stadtmarketing-Leiter Thorsten Keim heißen Dr. Ulrike Badzies an ihrer neuen Wirkungsstätte willkommen.

Foto: Stadtmarketing

Wetter.  Zahlreiche Wetteraner folgten der Einladung von Dr. Ulrike Badzies zum Tag der offenen Tür.

Riesige Resonanz auf den Tag der offenen Tür in der Wilhelmstraße 38: Es ist ja auch keine Selbstverständlichkeit, dass eine Allgemeinmedizinerin die Bürger zu einem Blick hinter die Kulissen ihrer neuen Arztpraxis einlädt. Von diesem Angebot machten am vergangenen Samstag dann auch zahlreiche Wetteraner Gebrauch.

„Ich bin überwältigt. Mit so vielen Menschen hätte ich wirklich nicht gerechnet“, strahlte Dr. Ulrike Badzies, eine gebürtige Wittenerin, die in Hattingen aufgewachsen ist und nun in Hagen lebt. Zu den ersten Gratulanten gehörten auch Bürgermeister Frank Hasenberg und Stadtmarketing-Leiter Thorsten Keim, die die Nachfolgerin von Dr. Joachim Singer im Namen der Stadt Wetter willkommen hießen.

Die ehemaligen Mitarbeiter von Ulrike Badzies, die zuletzt acht Jahre in einer großen Allgemeinmedizinischen Praxis in Soest gearbeitet hatte, waren ebenfalls zum Tag der offenen Tür angereist. „Darüber habe ich mich sehr gefreut“, gestand die 51-Jährige.

Am Silvestertag verstorben

Überschattet wurde die große Freude der Ärztin und auch vieler Wetteraner, die sich am Samstag die Praxis anschauten, von der Nachricht vom Tod Dr. Singers. Joachim Singer ist am Silvestertag des letzten Jahres verstorben. Erst Anfang Dezember hatte er sein 70. Lebensjahr vollendet. Seine schwer angeschlagene Gesundheit hatte den Allgemein- und Umweltmediziner Anfang September dazu gezwungen, seine Praxis zu schließen. Mit diesem Schritt endete ihn Wetter eine fast 70 Jahre währende Praxis-Ära. Begonnen hatte sie 1950, als Joachim Singers Vater Hans eine Praxis an der Königstraße eröffnete und sie bis 1967 führte. Danach übernahm Singers Mutter Anneliese die Praxis und leitete sie bis 1990. Er selbst stieg 1984 ein und arbeitete zunächst noch ein paar Jahre gemeinsam mit seiner Mutter.

Nach der Schließung der Praxis hatten Dr. Joachim Singer und seine Ehefrau Jutta gehofft, so schnell wie möglich einen Nachfolger bzw. eine Nachfolgerin für ihre Praxis zu finden. Mit der Zusage von Dr. Ulrike Badzies, die Praxis an der Wilhelmstraße zu führen, ging immerhin dieser Wunsch noch vor Weihnachten in Erfüllung.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben