Verkehr

Zweiter Anlauf für Parkhaus-Sanierung in Herdecke

Das Parkhaus Stiftsstraße (zwischen Kulturhaus und Aldi) soll ab Montag, 19. Oktober,  voraussichtlich sechs bis acht Wochen lang saniert werden. Das ist der zweite Anlauf, nach dem die Sparkasse und Stadt Herdecke Ärger mit der ersten Firma hatten

Das Parkhaus Stiftsstraße (zwischen Kulturhaus und Aldi) soll ab Montag, 19. Oktober,  voraussichtlich sechs bis acht Wochen lang saniert werden. Das ist der zweite Anlauf, nach dem die Sparkasse und Stadt Herdecke Ärger mit der ersten Firma hatten

Foto: Steffen Gerber / WP

Herdecke.  Es ist eines der zentralen Parkhäuser in der Herdecker Innenstadt. Die Sanierung soll nun endlich über die Bühne gehen.

Nun also der nächste Versuch. Am 29. Juni 2020 hatte eine beauftragte Baufirma planmäßig mit der Sanierung des Parkhauses Stiftsstraße begonnen. Tags darauf, so die Mitteilung damals aus dem Rathaus, machte das Unternehmen aber einen Nachtrag zur Auftragssumme geltend. Diese Forderung lehnten sowohl die hiesige Stadtverwaltung wie auch die Sparkasse HagenHerdecke ab und verfügten einen Baustopp. Die beiden Eigentümer wollten sich den Angaben zufolge dann mit der Firma einigen.

Daraus wurde nichts. Auf Anfrage heißt es nun seitens des städtischen Gebäudemanagements, dass jetzt eine andere Firma die Sanierung übernimmt und der zuvor beauftragte Betrieb außen vor bleibe. „Das Vertragsverhältnis konnte ohne finanzielle Nachteile für die Stadt Herdecke und den größeren Partner, die Sparkasse HagenHerdecke, aufgelöst werden. Die anteiligen Kosten für die Stadt bezüglich der aktuellen Beauftragung bleiben unter dem im Haushalt für diese Maßnahme festgelegten Budget von 30.000 Euro“, schreibt die städtische Pressestelle auf Anfrage.

Das Parkhaus zwischen Aldi und Kulturhaus wird wegen der Sanierung ab Montag, 19. Oktober, für ca. sechs bis acht Wochen auf den oberen Ebenen drei bis sechs gesperrt. Unten können Autos weiter parken.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben