Polizei

Betrunkener Raser in Herne mit 55 km/h zu viel erwischt

Die Polizei hat in Herne einen Raser gestoppt. Er war 55 km/h zu schnell unterwegs.

Die Polizei hat in Herne einen Raser gestoppt. Er war 55 km/h zu schnell unterwegs.

Foto: Olaf Ziegler / Funke Foto Services GmbH

Herne.  Mit 55 km/h zu viel ist ein Mann in Herne gestoppt worden. Er stand unter Drogen- und Alkoholeinfluss, das Auto hat er sich „geliehen“.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle ist ein 42-jähriger Autofahrer am Montag, 13. Juli, gegen 23.30 Uhr, von der Polizei Herne im Bereich Westring/ Forellstraße angehalten worden. Er war mit einer Geschwindigkeit von 105 km/h unterwegs – erlaubt sind an dieser Stelle 50 km/h.

Laut Polizei gab der Mann auf Nachfrage gegenüber den Beamten falsche Personalien an. Im Rahmen der weiteren Überprüfungen wurde festgestellt, dass der 42-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,04 Promille.

Kokain konsumiert und Auto „geliehen“

Er wurde zur weiteren Personalienfeststellung und zur Entnahme einer Blutprobe mit zur Wache genommen. Hier gab er an, dass er neben Alkohol auch Kokain konsumiert habe, teilt die Polizei mit. Das von ihm genutzte Auto habe er sich dann ohne Zustimmung des Eigentümers „geliehen“ und unbefugt in Gebrauch genommen. Einen festen Wohnsitz in Deutschland habe er nicht.

Da er keine Sicherheitsleistung erbringen konnte, wurde der 42-Jährige festgenommen. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauern an.

Weitere Nachrichten aus Herne und Wanne-Eickel lesen Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben