Cranger Kirmes

Cranger Kirmes: Die besten Tipps zum Parken und der Anreise

Anreise und Parken bei der Cranger Kirmes 2019: Hier lesen Sie die Tipps.

Anreise und Parken bei der Cranger Kirmes 2019: Hier lesen Sie die Tipps.

Foto: André Hirtz / Funke Foto Services

Herne.  Ob mit dem Bus, Fahrrad, Auto oder Schiff – so geht’s entspannt zur Cranger Kirmes. Wir haben Tipps zur Anreise und den Parkplätzen gesammelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zur Cranger Kirmes gibt es jedes Jahr eine Sperrzone im Kirmesbereich: Durchfahrt nicht erlaubt. Findet man doch einen Parkplatz, ist der selten kostenlos oder günstig. Es gibt bessere Alternativen, um günstig und schnell zum Kirmesplatz zu kommen. Wie das geht, zeigen wir hier:

Mit dem Bus zur Cranger Kirmes

Für alle Kirmesbesucher ist die Kirmes-Buslinie 322 unterwegs, alle zehn Minuten fährt diese Linie vom Bussteig 8 des Herner Bahnhofs zum Rummelplatz. Elf weitere Buslinien fahren die Kirmes an, beispielsweise auch vom Hauptbahnhof Wanne-Eickel.

„Da spart man viel Zeit, da die Busse direkt am Kirmesgelände halten“, sagt Alexander Christian vom Herner Stadtmarketing und Sprecher der Cranger Kirmes. Insbesondere zu Stoßzeiten sei man mit den Öffentlichen schneller an der Kirmes als mit dem Auto.

Die Busse fahren werktags bis 24 Uhr und in den Nächten Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag bis zwei Uhr nachts – zwischen Crange, dem Bahnhof Herne und dem Hauptbahnhof Wanne-Eickel. (Hier geht es zur Fahrplanauskunft und zu aktuellen Informationen der HCR)

Mit dem Fahrrad zur Cranger Kirmes

„In den vorigen Jahren wurden auch die Fahrradparkplätze gut angenommen“, sagt Alexander Christian. Auf dem betreuten Fahrradparkplatz Dorstener Straße, gegenüber dem Kirmes-Büro und in direkter Nähe des Cranger Tors, kann man sein Fahrrad für 1 Euro abstellen. Die Fahrradparkplätze Heerstraße, bei der Firma Schwing und gegenüber, seien privat, „zu den Abstellkosten können wir keine Angaben machen.“

Mit dem Auto zur Cranger Kirmes

Wer nicht auf sein Auto verzichten möchte, dem empfiehlt die Stadt, den Park & Ride-Parkplatz in Herne-Baukau zu nutzen.

  • Die Adresse fürs Navi ist „Forellstraße 48“, das ist das Autohaus schräg gegenüber des Parkplatzes.
  • Das Parken ist dort zwar kostenlos, dafür bezahlt man 7 Euro für ein Ticket mit dem HCR-Pendelbus zur Kirmes und wieder zurück.

Tipp: Das Ticket mit anderen Pendlern teilen! „Mit bis zu fünf Personen kann man das Ticket nutzen – fährt man alleine, kostet es trotzdem sieben Euro“, so Alexander Christian. Die Pendelbusse fahren alle zehn Minuten. (Hier gibt es den Parkplatzplan und eine Verkehrsleitkarte zum Download)

Mit der Weißen Flotte zur Cranger Kirmes

Eigentlich war als weitere Anreise-Alternative „der Seeweg“ zur Kirmes eingeplant: „Für die MS Kettwig sind aber bereits alle 120 Karten verkauft“, berichtet Weiße Flotte-Sprecher Alexander Farkas.

Die einzige Möglichkeit, jetzt noch mit dem Schiff zur Cranger Kirmes zu fahren, sei am 2. August mit der MS Baldeney – on top gibt’s eine Party mit Horst Schröder, alias Graf Hotte. Ab 19 Uhr sei am Anlegeplatz „Unser Fritz“ Einlass, eine Stunde später gehe es los.

Der Gewinn aus der Veranstaltung – etwa 2000 Euro – geht an das ,Seepferdchen-Projekt’ der Mondritterschaft“, gibt der 57-Jährige an. 200 Karten waren seit Anfang Juli verfügbar, „es sind noch Restkarten zu haben.“ Diese können bei ihm im Gleiscafé „Fritzchen“, Unser-Fritz-Straße 108, erworben werden.

Lesen Sie auch: Eine Übersicht mit dem Programm und allem, was Besucher der Cranger Kirmes wissen müssen. Mehr Nachrichten auf waz.de/crange.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben