Bädercheck

Das neue Wananas bietet viel Sport, Spiel und Spaß

Das Wananas wurde vor drei Jahren eröffnet.

Das Wananas wurde vor drei Jahren eröffnet.

Foto: Kerstin Buchwieser / FUNKE Foto Services

Herne.  Im Mittelpunkt des dritten Teils des Bäderchecks steht das Wananas in Wanne. Es bietet nicht nur Sport, sondern auch viel Spiel.

Den Geburtstag im Schwimmbad feiern? Das wünscht sich wohl jedes Kind. Im Wananas können Kindergeburtstage mit oder ohne Animation in einem gesonderten Raum gefeiert werden. Ist der Kuchen erst verputzt, geht es in die Becken. Auf 25 Quadratmetern können Kleinkinder planschen oder sich mit den bunten Spielgeräten vergnügen. Der Matschspielplatz ist bei Kindern ebenfalls beliebt. Für die ganz Kleinen steht das 18 Quadratmeter große Babybecken bereit.

Das Erlebnisbecken macht seinem Namen alle Ehre: Kletterwand, Strömungskanal und die durchschwimmbare Schwimmgrotte laden zum Erkunden ein. Für Rutschenfans stehen eine Breitrutsche sowie eine 65 Meter lange Wasserrutsche bereit. Für die Kleinen gibt es darüber hinaus eine Kinderrutsche. Zwei Schwimmbahnen stehen für alle zur Verfügung, die Bahnen ziehen möchten.

Liegefläche mit 9420 Quadratmetern

Wer lieber unter freiem Himmel schwimmt, kann sich im Außenbecken abkühlen. Dort finden sich zudem Sprudelliegen und eine Schwallwasserdusche. Auf der 9420 Quadratmeter großen Liegefläche lässt es sich gut ausruhen, lesen oder Karten spielen. Kinder, denen das zu langweilig ist, können im von Sonnensegeln überspannten Sandkasten Wasserspiele genießen oder das Klettergerüst unsicher machen. „Leider sind die Bäume noch nicht so gut angegangen, wie erhofft“, erklärt Mark Durczewski.

Wananas-Burger für den großen Hunger

Als technischer Leiter des Wananas sorgt er dafür, dass alles rund läuft und die Badegäste stets eine gute Wasserqualität vorfinden. Um den Badegästen bei den hohen Temperaturen auch im Außenbereich Schutz vor der Sonne bieten zu können, stehen Sonnenschirme zur Verfügung. „Diese kann man am Eingang gegen eine Kaution ausleihen.“ Dort steht neuerdings auch Wasser für wartende Gäste bereit. Einmal drin, gilt der „Wananas-Burger“ als Geheimtipp – allerdings eher für den großen Hunger.

Das vor drei Jahren neu eröffnete Wananas ist aber nicht nur bei Freizeitschwimmern beliebt. Das lichtdurchflutete Bad bietet mit seinem 25-Meter-Sportbecken gute Trainingsbedingungen, auch für drei-Meter-Springer und Tauchfans. Der Sportbereich steht am Wochenende allen Badegästen zur Verfügung. „Wir prüfen aktuell, ob wir es auch unter der Woche flexibler gestalten können“, erklärt Mark Durczewski. „Es gibt viele Badegäste, die gerne Bahnen schwimmen oder mal vom Sprungbrett springen möchten.“

Separates Kursbecken mit verstellbarem Boden

Eine weitere Besonderheit des Wananas ist das separate Kursbecken mit verstellbarem Boden. Auch dort gespielte Musik störe die anderen Badegäste nicht. Die Temperatur in den Becken mit insgesamt 1050 Quadratmetern Wasserfläche liegt zwischen 28 und 32 Grad.

Das ohnehin schon große Angebot für Kinder soll übrigens noch erweitert werden: „Wir planen eine pädagogische Betreuung für Kinder, so dass Eltern ihre Kleinen hierherbringen und ganz in Ruhe einkaufen gehen können und sie später wieder abholen“, verrät Lothar Przybyl, Chef der Herner Bädergesellschaft.

Fazit: Das Wananas eignet sich bestens für den Ausflug mit der Familie. Aktionen wie Stand-Up-Paddling und Schnorchelkurse sind zusätzliche Spaßfaktoren.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben