Schlaganfall

EvK Herne bietet Telefonsprechstunde zum Schlaganfall an

In der Stroke Unit, über die auch das EvK Herne verfügt, werden Schlaganfallpatienten versorgt.

In der Stroke Unit, über die auch das EvK Herne verfügt, werden Schlaganfallpatienten versorgt.

Foto: Symboldbild: Angelika Warmuth / dpa

Herne.  Das EvK Herne bietet eine Telefonsprechstunde zum Schlaganfall. Dr. Sylke Düllberg-Boden informiert über Symptome, Diagnose und Behandlung.

Etwa alle zwei Minuten ereignet sich in Deutschland ein Schlaganfall. Bei neurologischen Symptomen wie Lähmungserscheinungen sollten Betroffene unmittelbar eine Klinik aufsuchen – auch trotz Corona. „Patienten sollten keinesfalls aus Angst, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, zögern. Denn das Zeitfenster, in dem man bei einem Schlaganfall Gehirngewebe retten kann, ist sehr begrenzt“, mahnt Dr. Sylke Düllberg-Boden, Chef-Neurologin am Evangelischen Krankenhaus Herne. Mit einer Telefonaktion will sie am 3. Juni für das Krankheitsbild sensibilisieren.

Bei einem Schlaganfall verstopft ein Blutgerinnsel ein Hirngefäß, das Gehirn wird nicht mehr ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Wird ein Gerinnsel innerhalb von viereinhalb Stunden entfernt oder aufgelöst, können Folgeschäden verhindert werden. „Je früher Symptome erkannt werden und Diagnostik sowie Therapie beginnen, desto geringer sind die Folgeschäden“, verdeutlicht Düllberg-Boden, wie wichtig es ist, dass bei einem Schlaganfall Diagnostik und Behandlung rasch und effektiv durchgeführt werden. Sie rät dringend davon ab, neurologische Symptome zu Hause auszusitzen. „Das hat fatale Folgen.“

Vor diesem Hintergrund ist es Düllberg-Boden ein besonderes Anliegen, anlässlich des Tags gegen den Schlaganfall mit einer Telefonsprechstunde das Bewusstsein für das Krankheitsbild zu schärfen, damit Betroffene einen Schlaganfall frühzeitig erkennen: Am Mittwoch, 3. Juni, können Anrufer von 14 bis 17 Uhr unter 02323-498-2031 Fragen zu Symptomen, Risiken und Behandlung des akuten Schlaganfalls sowie zum Thema Schlaganfall und Corona stellen. Bei Bedarf vermittelt Düllberg-Boden ihre Anrufer auch an den Sozialdienst, an Krankengymnasten, Logopäden oder Ergotherapeuten weiter.

Die enge Zusammenarbeit mit anderen Fachdisziplinen ist ein wichtiger Bestandteil für die Behandlung von Schlaganfall-Patienten, die am EvK Herne auf der Stroke-Unit versorgt werden – einer Spezialbehandlungseinheit, in der Schlaganfallbetroffene eine spezielle medizinische sowie besondere pflegerische und therapeutische Behandlung erhalten.

Die Klinik für Neurologie des EvK Herne ist mit ihrer Stroke Unit für die Herner Feuerwehr die Anlaufstelle für Notfallpatienten mit Verdacht auf Schlaganfall. Das EvK Herne ist im Versorgungsgebiet neben Bochum und Dortmund die einzige Klinik mit einem Spezialangebot in der Schlaganfall-Diagnostik und -Behandlung. Jährlich werden hier rund 700 Betroffene behandelt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben