Blaulicht

Herne: Zeuge beobachtet Beinahe-Unfall von Lkw und Radfahrer

Die Polizei ermittelt.

Die Polizei ermittelt.

Foto: Michael Kleinrensing / WP

Herne.  Es passierte an der Südstraße: Dort drängte ein Lkw einen Radfahrer laut Zeugenbericht so weit ab, dass dieser fast stürzte. Beide fuhren weiter.

Nach der Anzeige eines Zeugen sucht die Polizei nun einen Radfahrer und einen Lkw-Fahrer. Der Zeuge hatte beobachtet, wie der LKW den Radfahrer am Montag auf der Südstraße abgedrängt und fast zum Stürzen gebracht hatte.

Laut Polizeibericht ereignete sich der Vorfall vor dem Gelände der Herner Beschäftigungsgesellschaft gegen 14.35 Uhr. Der Radfahrer war dort in Richtung Holsterhauser Straße unterwegs, als in kurz nach dem alten Bauernhaus ein Lkw mit Essener Kennzeichen überholte. Nach Angabe des Zeugen unterschritt der Lkw den Mindestabstand dabei sehr deutlich.

Lkw-Fahrer und Radfahrer fuhren weiter

Dadurch wurde der Fahrradfahrer gegen den Bordstein gedrängt und drohte, zu Boden zu stürzen. Beide Verkehrsteilnehmer setzten ihre Fahrt nach dem Vorfall fort. Der Radfahrer trug auffällige Reflektionskleidung sowie einen leuchtenden Smart-Helm.

Das ermittelnde Bochumer Verkehrskommissariat bittet zu Geschäftszeiten unter der Rufnummer 0234 / 909-5206 um weitere Hinweise. Insbesondere der Fahrradfahrer mit dem auffälligen Helm wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben