Cranger Kirmes

Cranger Kirmes: Viele Besucher am ersten Tag - wenig Ärger

Die Cranger Kirmes 2019 kurz vor der Eröffnung aus der Vogelperspektive. Hier gibt es alle aktuellen Infos im Liveticker.

Die Cranger Kirmes 2019 kurz vor der Eröffnung aus der Vogelperspektive. Hier gibt es alle aktuellen Infos im Liveticker.

Foto: Kai Kitschenberg

Herne.  Noch vor der offiziellen Eröffnung beginnt die Cranger Kirmes am Donnerstagabend. Wir berichten im Liveticker vom ersten Kirmesabend in Herne.

Die Cranger Kirmes beginnt an diesem Donnerstagabend. Der erste Bummel über die Kirmes ist schon vor der offiziellen Eröffnung möglich. Ab 16 Uhr öffnen Fahr-, Lauf- und Showgeschäfte, sowie die Gastronomie.

So haben wir berichtet:

21.51 Uhr: Die Schausteller sind zufrieden mit dem ersten Kirmestag. Einen Tag vor der offiziellen Erööfnung sind bereits viele Menschen auf die Cranger Kirmes gegangen. "Zum Glück ist es nicht mehr so heiß", heißt es von den Schaustellern."

20.04 Uhr: Während die Polizei für die Sicherheit der Zuschauer zuständig ist, kümmert sich das Ordnungsamt unter anderem darum, dass der Lärm der Fahrgeschäfte im vereinbarten Rahmen bleibt.

19.30 Uhr: Die Kirmes-Platz füllt sich zusehend. Eduard Belke vom Ordnungsamt blickt bisher auf einen entspannten Kirmestag. "Der Donnerstag ist seit Jahren der Wanne-Eickeler Kirmesstart. Die Besucher sind in der Regel deutlich entspannter, als die in den kommenden Tagen."

18.33 Uhr: Im Karaoke-Biergarten legt in einer halben Stunde DJ LiiRee auf. Er ist erst zwölf Jahre alt, will aber trotzdem zu den ganz Großen gehören. Der Schüler kommt aus Recklinghausen. "Ich bin ganz schön aufgeregt!" Es ist seine erste Veranstaltung, bei der er auflegt. Und dann gleich auf der Cranger Kirmes...!

Cranger Kirmes 2019: Die wichtigsten Infos im Überblick:

17.45 Uhr: Das Fahrgeschäft Aeronaut ist am Nachmittag getauft worden. "Eine Gesamthöhe von 80 Metern, eine Flughöhe von 73 Metern, eine Fluggeschwindigkeit von 70 Stundenkilometer – das ist der Kettenflieger „Aeronaut“, der seine Weltpremiere auf der Cranger Kirmes feiern wird", so heißt es.

Schausteller Joep Hoefnagels hat Glück, seine Fahrgeschäft wurde erst kurz vor der Cranger Kirmes vom TÜV abgenommen. Ein Schausteller-Pfarrer Bernhard van Welzenes aus den Niederlande taufte das Fahrgeschäft mit Wasser aus Lourdes. Weit über 150 Schaulustige wohnten laut Stadt der feierlichen Zeremonie mitten auf dem Festplatz am Rhein-Herne-Kanal bei – obwohl die Kirmes noch gar nicht geöffnet hatte.

17.30 Uhr: Traditionell hat der Pferdemarkt am Donnerstagnachmittag vor der Cranger Kirmes stattgefunden. Dort gab es Auktionen und Vorführungen. Der Pferdemarkt gilt als Ursprung der Kirmes.

16.50 Uhr: Immer mehr Menschen strömen auf den Platz. Trotzdem ist es auf dem Gelände noch nicht besonders voll. Die Polizei läuft Streife und hat die Sicherheit der Besucher immer im Blick.

16.32 Uhr: Es wird voller. Rund um die Kirmes kommt es zu Staus. Am besten ist die Anreise mit Bus und Bahn. Tipps dazu haben wir hier aufgeschrieben: Die besten Tipps zum Parken und der Anreise

16:00 Uhr: Die Karussells laufen. Noch gibt es wenig Staus im Stadtgebiet. Auf den Parkplätzen sind noch viele freie Plätze.

15.30 Uhr: In einer halben Stunden öffnen die Achterbahnen ihre Bügel, die Karussells schalten ihre Musik ein: Piel op no Crange - es geht wieder los!

Die Cranger Kirmes ist zusammen mit der Düsseldorfer Rheinkirmes das größte Volksfest in Nordrhein-Westfalen. Vom 1. bis zum 11. August erwarten über 500 Schausteller etwa vier Millionen Besucher. Alle Nachrichten zur Cranger Kirmes gibt es hier: waz.de/crange

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben