Blaulicht

Mann mit Tattoo am Hals greift Netto-Mitarbeiter in Herne an

Die Polizei bittet um Hinweise.

Die Polizei bittet um Hinweise.

Foto: OH / Westfalenpost

Herne.  Ein Mann hat beim Verlassen eines Supermarkts Alarm ausgelöst. Als ein Mitarbeiter in ansprach, schlug er zu - mit einem Beutel voller Flaschen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein Unbekannter hat in Wanne-Eickel versucht, einen Supermarkt-Mitarbeiter (21) mit einem Beutel voller Flaschen zu verletzen. Die Polizei sucht jetzt Zeugen des Angriffs.

Nach Angaben der Polizei verließ der „Kunde“ am Samstagabend, 24. August, gegen 18.15 Uhr den Netto-Supermarkt an der Herner Straße 31 unweit des Hauptbahnhofs Wanne-Eickel; dabei wurde die Diebstahlsicherung ausgelöst. Als der Mitarbeiter den Unbekannten ansprach, wurde der 21-Jährige angegriffen: Der Gast schlug mit einem schwarzen, mit Glasflaschen gefüllten Beutel zu, sprang auf sein Fahrrad – und flüchtete in Richtung Berliner Straße.

„Nachhaltig“ steht auf dem schwarzen Beutel

Ob die Flaschen im Beutel gestohlen waren, ist laut Polizei noch unklar. Der Mitarbeiter blieb unverletzt. So wird der Täter beschrieben: 30 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß, dünn, gepflegtes Erscheinungsbild. Er trug ein schwarzes T-Shirt, eine kurze Hose in Militäroptik, eine Tätowierung am Hals und einen sogenannten Tunnel im Ohr, also ein Ohrloch mit Innenröhre. Auf dem schwarzen Beutel war die Aufschrift „Nachhaltig“ zu lesen.

Das Herner Kriminalkommissariat (KK 35) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Rufnummer Tel. 02323 / 950 8510 (-4441 außerhalb der Bürozeiten) um Zeugenhinweise.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben