Innenstadt

1300 blühende Blumen für den Poth

Insgesamt zehn zwei Meter hohe Pflanzpyramiden wurden gestern am Poth aufgestellt.

Insgesamt zehn zwei Meter hohe Pflanzpyramiden wurden gestern am Poth aufgestellt.

Foto: Ralf Tiemann

Iserlohn.  Auf dem Weg vom Bahnhof in die Stadt stehen jetzt zehn Pflanzpyramiden.

Rund 1300 Hängegeranien sollen am Poth blühen. Und zwar nicht in einfachen Beeten oder Kübeln, sondern in insgesamt zehn zwei Meter hohen Pflanzpyramiden, die die ohnehin schon schmucke Straße vom Bahnhof in die Innenstadt noch einmal deutlich aufwerten werden. Das jedenfalls legen schon jetzt die vielen positiven Reaktionen der Passanten nahe, die gestern die Arbeiten der Landschaftsbaufirma „Kaiser & Koch“ aus Iserlohn verfolgt haben.

Die rund eineinhalb Tonnen schweren Pyramiden bestehen jeweils aus neun großen Metallringen, die innen von einem Metallgestell zusammengehalten werden und ihrerseits einem zwei Meter hohe Erdturm Halt geben, in dem gestern direkt nach dem Aufbau und der Befestigung an sonnigen Standpunkten mit jeweils 130 Geranien bepflanzt wurden. „In einigen Wochen sollte man von den Metallringen nichts mehr sehen“, sagt Landschaftsgärtner Dirk Kaiser, der damit für den Sommer zehn farbenprächtige Blütenpyramiden prophezeit. Er wird mit seinem Team auch die weitere Pflege der Pflanzen übernehmen. Im Winter werden die Metallgerippe wieder abgebaut und eingelagert, um im nächsten Jahr erneut aufgebaut und bepflanzt werden zu können.

Die Anschaffung seitens der Stadt geht auf einen Antrag der CDU zurück, die sich für mehr blühende Pflanzen in der Stadt einsetzt. Die Kosten für die zehn Pyramiden betragen insgesamt rund 40.000 Euro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben