Coronazahlen im Kreis

66-Jährige aus Meinerzhagen gestorben

Corona-Proben werden im Labor untersucht.

Corona-Proben werden im Labor untersucht.

Foto: Märkischer Kreis / IKZ

Iserlohn/Kreis.  Der Märkische Kreis vermeldet im Zusammenhang mit dem Coronavirus ein weiteres Todesopfer. Derweil hat es erneut keine neuen Infektionen gegeben.

Das Gesundheitsamt des Märkischen Kreises meldet einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus. Bei der Verstorbenen handelt es sich um eine 66-jährige Meinerzhagenerin, die stationär behandelt wurde. Aktuell befinden sich weiterhin sieben Infizierte und 16 Kontaktpersonen im Märkischen Kreis unter Quarantäne. Es wurde keine Neuinfektion gemeldet. Seit Ausbruch der Pandemie sind in Verbindung mit dem Coronavirus insgesamt 31 Todesfälle im Märkischen Kreis zu beklagen. 605 Personen hatten sich mit dem Coronavirus infiziert; 567 Personen gelten mittlerweile als gesund. In Iserlohn gibt es nach Angaben der Kreisverwaltung weiterhin zwei infizierte Personen, für Hemer werden weder Infizierte noch Kontaktpersonen gemeldet, die unter Quarantäne stehen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben