Podcast

ARD-Korrespondent und glühender BVB-Fan

Jan Philipp Burgard war für den BVB-Podcast aus Washington dazu geschaltet – natürlich im BVB-Trikot.

Jan Philipp Burgard war für den BVB-Podcast aus Washington dazu geschaltet – natürlich im BVB-Trikot.

Foto: Privat

Iserlohn.  Sascha Fligge spricht im Podcast von Borussia Dortmund mit Jan Philipp Burgard über seine schwarz-gelbe Liebe, die Heimatzeitung und Donald Trump

Der eine ist USA-Korrespondent und stellvertretender Leiter des ARD-Studios in Washington, der andere Direktor Kommunikation beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Sie beide kommen aus Iserlohn und kennen sich seit der Kindheit. Die Rede ist von Jan Philipp Burgard und Sascha Fligge. In der aktuellen Ausgabe des BVB-Podcasts haben sich die beiden über Borussia Dortmund, die Heimatzeitung die Trump-Administration, das soziale Netz in den USA und – natürlich – die medizinische Situation im Epizentrum der Corona-Krise unterhalten.

Burgard ist Sohn von Fligges damaligem Klassenlehrer

Gesehen haben sich die beiden das letzte Mal, als JP, wie er in den USA nur genannt wird, zehn Jahre alt war und mit seinem Hund durch den Iserlohner Stadtwald lief. Jan Philipp ist der Sohn des damaligen Klassenlehrers von Sascha Fligge am Stenner-Gymnasium. Dem, wie Fligge selbst sagt, „besten Lehrer, den man sich vorstellen kann“.

Dementsprechend war es für beide nicht irgendein, sondern ein ganz besonderer Podcast. Und da sie sich beide noch immer zu Iserlohn und ihrer Heimatzeitung hingezogen fühlen, haben sie beide entschieden, uns und somit Ihnen den Podcast zur Verfügung zu stellen. Viel Spaß beim Zuhören.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben