Feuerwehr

Mercedes erleidet spontane Selbstentzündung

Die Dortmunder Straße wurde für die Löscharbeiten gesperrt.

Die Dortmunder Straße wurde für die Löscharbeiten gesperrt.

Foto: Polizei Iserlohn

Iserlohn.   Der Fahrer eines Daimler Benz auf der Dortmunder Straße musste am Dienstagnachmittag aus seinem brennenden Auto flüchten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein 45-jähriger Iserlohner befuhr musste am Dienstag aus seinem brennenden Wagen flüchten. Als er gegen 14.45 mit seinem grauen Daimler Benz auf der Dortmunder Straße fuhr, nahm er laut Berichten von Polizei und Feuerwehr plötzlich Qualm aus dem Motorraum aufsteigen und hielt sofort an. Noch bevor er ausstieg, fing das Auto Feuer.

Die alarmierten Brandschützer löschten den Motorbrand unter Atemschutz ab, die Dortmundter Straße war in diesem Zeitraum zwischen dem Zufahrten zur Bieler Straße gesperrt. Verletzt wurde niemand. Der geschätzte Sachschaden beträgt mehr als 10.000 Euro.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben