Diebstahl

Polizei warnt vor Taschendieben

Foto: Martin Möller

Iserlohn.   Ein Taschendieb hat sich in einem Schuhgeschäft in den Mitarbeiterbereich geschlichen und Taschen samt Inhalt geklaut.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Mittwochnachmittag zwischen 15 und 18.40 Uhr hat sich ein Dieb in den Mitarbeiterbereich eines Schuhgeschäfts an der Wermingser Straße geschlichen. Er verließ den Laden durch einen Hinterausgang, der in den Flur eines Wohnhauses führt. Dort lagen die gestohlenen Taschen, aus denen Smartphones, Bargeld, Schlüssel, Ausweise und Banknoten entwendet wurden.

Das Vorgehen sei laut Polizei ungewöhnlich. Sehr viel häufiger nehmen Diebe vor allem ältere Kundinnen beim Einkaufen ins Visier. Wer die Tasche am Kleiderständer neben sich stellt, um Ware zu prüfen, der riskiert den Totalverlust. Ebenso beliebt: Der Griff in den Einkaufswagen im Supermarkt um die Ecke. Niemand schaut beim Einkaufen ständig auf den Inhalt seines Korbes. Deshalb rät die Polizei den Kundinnen, dort nicht ihre Tasche mitsamt Geldbörse zu platzieren. Den Dieben reichen drei Sekunden Unaufmerksamkeit ihres Opfers, das Portemonnaie oder die Tasche an sich zu nehmen und zu verschwinden.

Sie reißen meistens das Bargeld heraus und werfen Geldbörse und/oder Handtasche in den nächsten Mülleimer. Der 50-Euro-Schein ist „anonym“ und lässt sich niemandem zuordnen. Wertvolle Sachen sollten immer eng am Körper in Innentaschen getragen werden! Man sollte auf andere Kunden achten, die auffällig lange um einen herumstreichen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben