Stadtplanung

Ergebnisse für Iserlohn 2040 sind sichtbar

Iserlohn.   Ergebnisse der Bürgerbeteiligung, Diskussionen und Stadtteilspaziergänge des Stadtentwicklungskonzeptes „Mein Iserlohn 2040“ gibt es im Internet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Insgesamt wurden im Juni und September 27 Ortsteilspaziergänge und zehn Ortsteilwerkstätten durchgeführt. Insgesamt rund 350 Personen nahmen an diesen Aktionen teil.

Ergänzend zur Bürgerbeteiligung erfolgte eine thematische Einbindung von Expertinnen und Experten in den Prozess zur Erstellung des Stadtentwicklungskonzeptes. Zu den fünf Themen Wohnen, Mobilität, Freiraum, Wirtschaft und Soziales fand jeweils eine so genannte Fokusrunde im Sommer und Herbst 2018 statt. Nach einem Input durch die für das Stadtentwicklungskonzept beauftragte Bürogemeinschaft Yellow Z / Umbau Stadt und städtischen Vertretern wurde an Kleingruppentischen diskutiert. Die Ergebnisse wurden protokolliert und sind ebenfalls jetzt auf der Projektwebsite zu finden.

Ein weiterer Beteiligungsbaustein war Anfang November 2018 die Einbindung des Kinder- und Jugendrates, um auch speziell die Interessen der jungen Generation mit in den Prozess aufzunehmen.

Bis Ende November 2018 hatten alle Interessierten außerdem die Möglichkeit, bei einer Online-Beteiligung auf der Projektwebsite mitzuwirken. Im Rahmen des Kartendialogs wurden insgesamt rund 550 Einträge gemacht, die sich sowohl auf positive und negative Orte als auch auf Wünsche und Anregungen bezogen. Außerdem wurde die Umfrage von 250 Personen ausgefüllt.

Für den kommenden Sommer sind weitere Beteiligungsaktionen geplant, bei denen erste Ergebnisse durch die beauftragte Bürogemeinschaft vorgestellt werden.

Ansprechpartner für das Projekt ist im Rathaus Stefan Baumann, Leiter des Bereiches Bodenmanagement, 02371/217-2410, E-Mail: stefan.baumann@iserlohn.de.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben