Konzert

Gospelchor trifft auf „DreamTeam“

Der Gospelchor Lüneburg ist erneut in Hennen zu Gast.

Der Gospelchor Lüneburg ist erneut in Hennen zu Gast.

Foto: Privat/Veranstalter

Hennen.  Der Lüneburger Gospel-Chor tritt zusammen mit Joana Toader und Jens Dreesmann in Hennen auf.

Nach zwei Jahren Abstinenz ist der Gospelchor Lüneburg endlich wieder in Iserlohn und gibt auf Einladung des bekannten Gesangs-Duos „DreamTeam“ mit Joana Toader und Jens Dreesmann ein Konzert am Samstag, 23. November, in der Herz-Jesu-Kirche Hennen. Seit 2015 haben das „DreamTeam“ und der Gospelchor Lüneburg bereits fünf Mal ein Doppelkonzert gegeben – der Mix aus Gospel, Pop, Soul und Rock kam besonders beim Iserlohner Publikum sehr gut an.

Authentizität und Lust am Singen seit 25 Jahren

Der Gospelchor Lüneburg besteht seit nunmehr 25 Jahren und ist bekannt für seine Authentizität und der Lust am Singen. Das Besondere dabei: Von der ersten Probe an ging es hier nicht nur um richtige und falsche Töne, sondern um den Geist der Gospelmusik. Da ist es nur konsequent, dass bis heute ohne Noten gesungen wird.

Durch die Zusammenarbeit mit vielen Stars der Gospelmusik bekam der Chor über die Jahre unterschiedlichste Impulse, und so ist der Schwerpunkt des Repertoires zeitgenössischer Black Gospel („contemporary“) mit seiner ganzen Vielfalt. Aber auch traditionelle „Old-Style“-Nummern haben ihren angestammten Platz im Programm.

Chorleiterin ist die quirlige und energiesprühende Joana Toader. Kräftig unterstützt wird der Chor von ihren großartigen Musikern Mathias Bozó am Piano, Max Hentschel am Bass, Thomas Conrad an E- und Akustikgitarre und Harald Burmester an den Drums.

Das „DreamTeam“ tourt das ganze Jahr quer durch Deutschland, und es geht stetig bergauf mit dem Ensemble. Die Hamburgerin Joana Toader und der Iserlohner Jens Dreesmann haben das Duo 2013 gegründet, die außergewöhnlichen Stimmen der beiden Profisänger und Entertainer harmonieren perfekt und verleihen jedem Event das gewisse Etwas. Ihre jahrelange Bühnenerfahrung garantiert Qualität auf höchstem Niveau.

Das umfangreiche Programm der Beiden reicht von gefühlvollen Balladen, mitreißenden Duetten, die Weltgeschichte schrieben, bis hin zu energiegeladenen Powersongs quer durch alle Musikrichtungen und Jahrzehnte. Die Leidenschaft und Energie, mit der sie ihr Programm präsentieren, versprüht einen besonderen Zauber, der unmittelbar auf das Publikum überspringt und nachhaltig berührt.

„DreamTeam“ wird von Live-Band begleitet

Am 23. November werden sie von ihrer Live-Band begleitet: der Soester Stefan Weber (Keyboards), der Dortmunder Mario Levin-Schröder (Bass) und der überregional bekannte Benny Mokross (Drums) aus Hemer. Man darf wieder gespannt auf einen unterhaltsamen und berührenden Abend mit vielen „Magic Moments“ sein.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben