Drüpplingsen

Zwei „JVA-Vertriebene“ regieren die Schützenjugend

Die Ex-Regenten Nina Brunnert und Andreas Koster (re.) freute sich nach der Proklamation mit ihren Nachfolgern Verena Berge und Jörg Schimmel.

Die Ex-Regenten Nina Brunnert und Andreas Koster (re.) freute sich nach der Proklamation mit ihren Nachfolgern Verena Berge und Jörg Schimmel.

Foto: Fabian Paffendorf

Drüpplingsen.   Der Neu-Sümmeraner Dustin Jahnke holte den Vogel runter und nahm die Neu-Letmatherin Laura-Vanessa Backhaus mit auf den Thron.

15 Jahre haben sie in der Straße Zum Schmerbruch nebeneinander gewohnt. Durch die JVA-Neubau-Pläne des Landes wurden erst Dustin Jahnke und vor zwei Monaten dann auch Laura-Vanessa Backhaus „Exil-Drüpplingser“ mit neuen Anschriften in Sümmern und Letmathe.

Ihrem Dorf halten der 23-jährige angehende Groß- und Außenhandelskaufmann, der am Montag übrigens seine mündliche Prüfung ablegt, und die 21-Jährige, die an der Fachhochschule Soest Technische Redaktion und Medienmanagement studiert, jedoch weiter die Treue – und regieren jetzt die Schützenjugend des BSV Drüpplingsen. Dustin Jahnke lieferte sich dabei – nachdem Mika Löser auch noch lange mit auf den Rumpf geschossen hatte – mit Cedric Meise, seinem Freund seit Grundschultagen, ein sehr spannendes Schießen mit der Schrotmunition, bei der Dustin schließlich mit dem 227. Schuss um 14.55 Uhr das Glück auf seiner Seite hatte. Zuvor hatten Nora Flunkert die Krone mit dem 19. Schuss, Daniel Berkling den Apfel (43.) und Lennard Brunnert das Zepter (92.) heruntergeholt. Zum Hofstaat gehören Cedric Meise und Bea Flunkert, Timo Coerds und Nora Flunkert, Jannis Laurenzis und Lara Beckmann, Niclas Brunnert und Joyce Sellin, Oliver Kinkel und Jacqueline Schulte sowie das Ex-Jugendkönigspaar Marco Coerds und Sarah Peisert.

Zuvor hatte es bereits die Entscheidung mit dem Lasergewehr beim Kinderkönigsschießen gegeben, wo sich der elfjährige Liass Neffin mit dem 113. Schuss um 14.35 Uhr durchsetzen konnte. Traditionell wird er aber erst am Montag um 15 Uhr beim Kinderschützenfest zusammen mit Josefine Lowinski den Thron besteigen.

Am Samstagabend gab es neben der Proklamation der Schützenjugend auch die offizielle Übernahme der Regentschaft durch Jörg II. Schimmel und Verena I. Berge. Ihren Vorgängern Nina Brunnert und Andreas Koster, die mit ihrem Hofstaat den Abschluss eines „spontan genial verrückten Jahres“ feierten, dankte Oberst Heinrich Thier sehr für ein „ganz tolles Königsjahr“ und „tolle Feste“ wie den Schützenball.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben