Fridays for Future

Weltweiter Klima-Streik auch in Kleve

Immer wieder gehen Schülerinnen und Schüler für das Klima auf die Straße.

Immer wieder gehen Schülerinnen und Schüler für das Klima auf die Straße.

Foto: Fridays for future/Ortsgruppe Kleve

Kleve.  Am Freitag, 24. Mai, streiken bei der weltweiten Demo von Fridays for Future auch Schüler und Studierende aus Kleve für mehr Klimaschutz.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Freitag, 24. Mai, findet ein weltweiter Streik von Fridays for Future statt. Auch in der Schwanenstadt wird ab 12 Uhr gestreikt. Der Streik wird von Schülerinnen und Schülern sowie Studierenden organisiert. Sie fordern „echten“ Klimaschutz und treten gegen die aktuelle Klimapolitik ein. Der Zentralstreik findet in vielen verschiedenen Städten & Ländern statt und soll kurz vor der Europawahl noch einmal auf die Klimakrise aufmerksam machen und die Europawahl zur Klimawahl machen. Die Demo-Route der Gruppe, die sich der internationalen Fridays for Future-Bewegung angeschlossen hat, beginnt mit einer Kundgebung gegenüber des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums. Die Demonstration startet dann um ca. 12.30 Uhr über Stechbahn und Hagsche Poort in die Innenstadt. Am Brunnen wird ein „Die-in“ stattfinden, das heißt, dass sich dabei alle Demonstranten wie tot auf den Boden legen. Danach geht es weiter zum Koekkoek-Platz, wo eine Zwischenkundgebung stattfinden wird. Von dort aus geht es über die Hafenstraße bis zum Parkplatz vor der Uni.

Bürgermeisterin Sonja Northing traf sich mit Vertretern der Fridays-Bewegung

Bürgermeisterin Sonja Northing traf sich indes mit Vertretern der Fridays for Future Ortsgruppe Kleve, um den weiteren Umgang mit der Resolution zur Ausrufung des Klimanotstands zu erläutern. Die Verwaltung wird für die Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 12. Juni eine Beschlussvorlage erarbeiten. Vertreter von Fridays for Future werden außerdem mit einem Stand an der Klimaschutz-Infoveranstaltung der Stadt Kleve am Freitag, 14. Juni um 15 Uhr in der Stadthalle teilnehmen. Hier wird es neben Informationen zu den Klimaschutzaktivitäten der Stadt z. B. auch Informationsstände von Schulen, der Natur- und Umweltbildung und des Schülerparlaments der Hochschule Rhein-Waal geben.

Veranstaltung soll Jugendliche informieren und vernetzen

Die Veranstaltung dient in erster Linie der Information der Jugendlichen, der Stärkung der Vernetzung untereinander und dem Austausch mit Rat und Verwaltung. Weitere Interessierte sind ebenfalls herzlich eingeladen, die Veranstaltung zu besuchen. „Wir haben bereits weitere Termine mit den Vertretern der Fridays for Future Gruppe vereinbart, um gemeinsame Aktionen zum Schutz unseres Klimas zu planen“, freut sich Bürgermeisterin Sonja Northing über das Engagement der jungen Erwachsenen. Kontakt zur Gruppe finden alle Interessierten unter der Email-Adresse: kleve@fridaysforfuture.de oder in der WhatsApp-Gruppe, die man unter fridaysforfuture.de/regionalgruppen findet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben