Wirtschaft

Die Glasfaser-Lücke in Goch Nord wird jetzt doch geschlossen

Lesedauer: 2 Minuten
Jetzt kann auch in Goch Nord Glasfaser  gelegt werden.

Jetzt kann auch in Goch Nord Glasfaser gelegt werden.

Foto: Gerd Wallhorn / FUNKE/Fotoservices

Goch.  Gute Nachrichten nun auch für Goch Nord: Das Glasfasernetz wird jetzt doch ausgebaut. Die verlängerte Nachfragebündelung war erfolgreich.

Gute Nachrichten nun auch für Goch Nord: Das Glasfasernetz wird ausgebaut. Die verlängerte Nachfragebündelung war somit erfolgreich.

„Es hat sich gelohnt, in die Verlängerung zu gehen“

„Es hat sich gelohnt, in die Verlängerung zu gehen“, sagt Dietmar Rotering von Deutsche Glasfaser über den Ausgang der Nachfragebündelung in Goch Nord. „Die technische und wirtschaftliche Ergebnisanalyse hat ergeben, dass wir einen Teilbereich von Goch Nord ausbauen werden. Einige Teilbereiche werden, aufgrund der geringen Penetration, herausgenommen. Alle Kunden werden zeitnah informiert“, führt er weiter aus.

Die Planungsphase der Tiefbauarbeiten startet nun. Zunächst wird festgelegt, wo der „Point of Presence“ (PoP) aufgestellt wird und wie der Tiefbau ablaufen. Der PoP ist die Hauptverteilstation des Netzes und eines der ersten sichtbaren Zeichen des Ausbaus. Anschließend beginnt der Baupartner mit dem Tiefbau und legt vom PoP aus die einzelnen Glasfasern bis in das Haus bzw. in die Wohnung.

Alle Bürgerinnen und Bürger, die einen Vertrag unterzeichnet haben, werden vorab über die einzelnen Schritte informiert und kontaktiert, damit Details zu ihren Anschlüssen geklärt werden können. Informationen über die anstehenden Aktivitäten und Baumaßnahmen erhalten die Bürger über Print- und Online-Medien, sowie auf der entsprechenden Gebietsseite im Internet. Zudem ist ein Online-Bauinformationsabend geplant, bei denen sich die Anwohner über das Ausbauprojekt im Detail informieren können. Die genauen Termine werden noch bekannt gegeben. Zudem können sich alle Bürgerinnen und Bürger immer dienstags von 10 bis 12 und 12.30 bis 15 Uhr im Baubüro Feldstraße 21 der Deutschen Glasfaser beraten lassen und zunächst weiter Endkundenverträge ohne zusätzliche Hausanschlusskosten abschließen.

Alle Informationen online unter www.deutsche-glasfaser.de

Außerdem beantwortet die kostenlose Deutsche Glasfaser Bau-Hotline Fragen zum Ausbauprojekt unter 02861/89060 940 montags bis freitags in der Zeit von 8 bis 20 Uhr. Informationen über Deutsche Glasfaser und die buchbaren Produkte. Dazu stehen alle Informationen online unter www.deutsche-glasfaser.de verfügbar.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Kleve und Umland

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben